DWS Vermögenssparplan Premium

Der Sparplan für Steuerfüchse

Eine echte Alternative zum herkömmlichen Fondssparplan ist der DWS Vermögenssparplan Premium: ein ungeförderter Riester-Vertrag, den im Grunde genommen alle abschließen können.

Der Clou: Es fällt keine Abgeltungsteuer an. Stattdessen wird nachgelagert lediglich die Hälfte der Erträge zum dann geltenden persönlichen Einkommensteuersatz herangezogen. Voraussetzung für diese steuerliche Bevorzugung ist, dass der Sparplan mindestens zwölf Jahre gelaufen ist und der 62. Geburtstag erreicht wurde. In der Regel bedeutet das ein ordentliches Plus im Vergleich zu einem normalen Fondssparplan. Nicht zu vergessen ist, dass auch die Zinsen und Dividenden, die in der Ansparphase anfallen, von der Abgeltungsteuer befreit sind. Dadurch können Sparer zusätzlich vom Zinseszinseffekt profitieren.

Hinzu kommt die volle Beitragsgarantie: Zum Laufzeitende sind alle bis dahin eingezahlten Beiträge durch die Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH garantiert.* Sparer haben dabei die Wahl, wie sie ihr angesammeltes Vermögen zurückbekommen möchten: entweder alles auf einen Schlag auszahlen lassen, eine Teilauszahlung, ein Auszahlungsplan mit lebenslanger Rente oder eine Kombination davon.

Merkmale des DWS Vermögenssparplans Premium

  • Bei Vertragsabschluss haben Sie die Wahl: Sie können sich bei Ihrer Altersvorsorge für eine ausgewogene oder eher chancenreiche Anlage entscheiden1

    Bei Wahl des Anlagekonzepts Balance erfolgt die Anlage der Wertsteigerungskomponente ausschließlich in den DWS Vorsorge Dachfonds Balance bzw. den DWS Vorsorge Dachfonds Balance Plus. Wenn das Anlagekonzept Balance ausgewählt wurde, kann der Ablaufstabilisator nicht gewählt werden.

  • Abgeltungsteuerfrei die nachgelagerte Besteuerung nutzen2

    Leistungen aus dem DWS Vermögenssparplan Premium-Vertrag zählen nicht zu den Kapitaleinkünften, sondern zu den sogenannten Sonstigen Einkünften (§ 22 Nr. 5 EStG). Sie unterliegen somit nicht der Abgeltungsteuer. Auf geförderten Beiträgen beruhende Leistungen werden in der Auszahlungsphase mit dem individuellen Steuersatz besteuert. Soweit Leistungen in der Auszahlungsphase auf nicht geförderten Beiträgen beruhen, ist der Unterschiedsbetrag zwischen der ausgezahlten Leistung und den auf sie entrichteten Beiträgen zu versteuern; es ist nur die Hälfte des Unterschiedsbetrags zu versteuern, wenn eine Auszahlung nach Vollendung des 62. Lebensjahres und nach Ablauf von zwölf Jahren seit Vertragsabschluss erfolgt.

  • Innovatives Anlagemodell für höhere Aktienquoten und damit langfristig attraktive Renditechancen
  • 100%ige Beitragsgarantie3

    Die Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH sagt zu, dass dem Anleger – vorbehaltlich einer Reduzierung bei Teilkündigung – zum Beginn der Auszahlungsphase mindestens der Betrag der von ihm eingezahlten Altersvorsorgebeiträge (zuzüglich Zulagen) für die Auszahlungsphase zur Verfügung steht. Bei der Garantie handelt es sich um eine gesetzliche Vorgabe. Die Garantie bezieht sich nicht auf die Rendite.

  • Ab 5 Jahren vor Auszahlungsbeginn können erzielte Wertsteigerungen mit der Höchststandssicherung festgeschrieben werden4

    Für diese Sicherung wird das Investment im Allgemeinen defensiver ausgerichtet. Die genauen Einzelheiten zu den Voraussetzungen und zum Umfang der Höchststandssicherung sind in den Besonderen Bedingungen für den DWS Vermögenssparplan Premium geregelt.

  • Flexibilität in der Spar- und Auszahlungsphase
  • Kann auch für den Nachwuchs abgeschlossen werden
  • Risikoreduzierung durch den Ablaufstabilisator 5

    Bis zu seinem Beginn kann der Ablaufstabilisator wieder abgewählt werden. Die isolierte Wahl des Ablaufstabilisators hat keine Absicherung von Höchstständen zur Folge. Der Ablaufstabilisator ist nicht wählbar, falls der Anleger bei Vertragsbeginn das Anlagekonzept Balance gewählt hat. Die genauen Einzelheiten zum Ablaufstabilisator sind in den Besonderen Bedingungen für den DWS Vermögenssparplan Premium geregelt.

DWS Vermögenssparplan Premium

Chancen

  • Sie haben die Garantie, dass Ihnen – vorbehaltlich einer Reduzierung bei Teilkündigung – zum Beginn der Auszahlungsphase mindestens der Betrag der von Ihnen eingezahlten Altersvorsorgebeiträge (zuzüglich Zulagen) für die Auszahlungsphase zur Verfügung steht. Bei dieser Garantie von der Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH handelt es sich um eine gesetzliche Vorgabe. Die Garantie bezieht sich nicht auf die Rendite.
  • Sie wählen ein Produkt, das an den Renditechancen der Aktienmärkte partizipieren und die Sicherheitsorientierung festverzinslicher Papiere nutzen kann.
  • Wenn eine Laufzeit von zwölf Jahren erreicht ist und Sie bei Abruf mindestens 62 Jahre alt sind, ist nur die Hälfte des Unterschiedsbetrages zwischen ungeförderten Beiträgen und Leistungen mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern. Wenn zwölf Jahre Laufzeit oder das Mindestalter von 62 Jahren nicht erfüllt werden, werden die Erträge mit dem vollen persönlichen Steuersatz besteuert
  • Sie sind flexibel in der Anspar- und Entnahmephase.
  • Sie profitieren von der Investmentkompetenz der DWS und der von Drittgesellschaften.

Risiken

  • Das Produkt weist aufgrund der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d. h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.
  • Der DWS Vermögenssparplan Premium ist als langfristige Anlageform ausgerichtet. Eine vorzeitige Kündigung vor Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit ist für den Anleger mit erhöhten Kosten verbunden, weil vom Anleger bereits getilgte Abschluss- und Vertriebskosten nicht zurückerstattet werden.
  • Im Fall der Kündigung des Vertrages nach Vollendung des 62. Lebensjahres und Erreichen einer Vertragslaufzeit von zwölf Jahren wird die Hälfte des Unterschiedsbetrages zwischen Leistung und Beiträgen mit dem persönlichen Steuersatz versteuert (ggf. Rückzahlung der Förderung). Bei Kündigung des Vertrages vor Vollendung des 62. Lebensjahres oder nach weniger als zwölf Jahren Vertragslaufzeit ist der Unterschiedsbetrag zwischen Leistung und Beiträgen voll mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern (ggf. Rückzahlung der Förderung).
  • Die steuerlichen Ausführungen basieren auf der derzeit bekannten Rechtslage. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich die steuerliche Beurteilung durch Gesetzgebung, Rechtsprechung oder Erlasse der Finanzverwaltung nicht ändert. Solche Änderungen können auch rückwirkend eingeführt werden und die oben beschriebenen steuerlichen Folgen nachteilig beeinflussen.

Auf einen Blick

Produktart
Riester Rente (ungefördert)
Eintrittsalter
0-70 Jahre
Aktienanteil
bis zu 100%
Beitragsgarantie
ja1
Staatlich gefördert nein
Steuervorteile
ja
Stand: April 2012

Jetzt Rente sichern!

Entscheiden auch Sie sich für den starken Mix aus Sicherheit und Renditechancen!