Sachwerte

06. Juni

Weiter im Aufwind

Deutsche Immobilien werden immer teurer. Sowohl bei Wohn- als auch bei Gewerbeimmobilien gab es deutliche Preissprünge.

Die Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt sind im ersten Quartal 2014 weiter gestiegen. Das zeigt die Entwicklung des Index des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp). Der Auftrieb umfasst inzwischen alle Sektoren des Marktes: Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Die vdp-Indizes werden auf Grundlage einer umfassenden Datenbank berechnet, die die Transaktionen der teilnehmenden Pfandbriefbanken enthält. Der auf dieser Basis erstmals veröffentlichte Immobilien-Gesamtindex der Pfandbriefbanken legte im Vergleich zum ersten Quartal 2013 um 4,3 Prozent zu. Dabei ergab sich im wohnwirtschaftlichen Bereich ein Zuwachs von 4,2 Prozent.

Hoher Anlagebedarf

Die Preise für gewerbliche Immobilien erhöhten sich nach den Berechnungen der Immobilien-Experten sogar um 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Die bereits in den vergangenen Monaten zu beobachtenden Trends setzten sich dabei fort. „Die Nachfrage konzentriert sich weiter vor allem auf die Ballungszentren und der Anlagebedarf institutioneller Investoren ist unverändert hoch“, kommentiert Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des vdp.

Steigende Preise am Gewerbeimmobilienmarkt spiegelten dabei die anhaltend günstige Wirtschaftslage wider. Deutsche Immobilien bleiben nach Einschätzung des vdp bei den institutionellen Anlegern gefragt. Besonders deutlich stiegen die Preise von Büroimmobilien.

Fokus Gewerbeimmobilien

Auch bei den Mieten von Büros und Einzelhandelsimmobilien registrierte der vdp deutschlandweit beachtliche Zuwächse. Wer als Anleger in einem offenen Immobilienfonds investiert ist, darf sich über den anhaltenden Aufschwung freuen. Diese diese Fonds sind überwiegend in gewerblichen Immobilien investiert.

Steigende Mieten und Immobilienpreise wirken tendenziell positiv auf die Wertentwicklung solcher Fonds. Mit einem auf europäische Immobilien konzentrierten Fonds wie dem grundbesitz europa können Anleger profitieren. Das Fondsvermögen besteht zu einem knappen Drittel aus deutschen Gewerbeimmobilien.

So können Sie als Anleger profitieren:

  • Die Preise für deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien steigen
  • Vor allem Büroimmobilien legten deutlich im Wert zu
  • Mit einem Fonds wie dem grundbesitz europa können Anleger profitieren

Anhaltender Aufwärtstrend

Höhere Mieten

Passende Fonds