Übersicht

Strategie


Anlagepolitik

Aktien ausgewählter Unternehmen, vor allem der Sektoren Rohstoffe, Energie und Versorger.

Einflussfaktoren

Entwicklung der globalen Aktienmärkte, branchen- und unternehmensspezifische Entwicklungen und Kursentwicklung von Nicht-Euro-Währungen gegenüber dem EUR. Der Fonds weist mit seiner Konzentration auf wenige Branchen sowohl überdurchschnittlich grosse Chancen als auch überdurchschnittlich grosse Risiken auf.

Mögliche wesentliche Risiken von Fonds dieser Risikoklasse

Hohe Risiken aus Kursschwankungen sowie hohe Bonitätsrisiken; insgesamt überdurchschnittlich hohe Verlustrisiken des eingesetzten Kapitals.

Morningstar Kategorie™

Branchen: Ökologie

Morningstar Style-Box™
Aktien-Anlagestil

Marktkapitalisierung

Anlagestil

Steckbrief


Finanzwetter letzte 3 Monate
Kategorie Aktienfonds
Unterkategorie Branchen/Themen
Anlegerprofil Risikoorientiert
Fondsmanager Paul Buchwitz
Fondsvermögen (in Mio.) 71,32 EUR
Laufende Kosten (Stand: 31.12.2016) 0,910%
Morningstar Gesamtrating™ (Stand: 29.09.2017)
FERI Fonds Rating (Stand: 29.09.2017) (E)
Lipper Leaders (Stand: 29.09.2017)

Wertentwicklung

Performance Chart

Wertentwicklung (am 20.11.2017)


Zeitraum kumuliert jährlich
1 Monat 1,3% -
3 Monate 8,39% -
6 Monate 5,72% -
Laufendes Jahr 10,02% -
1 Jahr 10,45% 10,45%
3 Jahre 31,16% 9,46%
5 Jahre 64,11% 10,42%
10 Jahre 25,98% 2,34%
Seit Auflegung 61,85% 4,19%

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden (am 20.11.2017)[1]


Zeitraum Netto Brutto
20.11.2016 - 20.11.2017 10,45% 10,45%
20.11.2015 - 20.11.2016 -0,15% -0,15%
20.11.2014 - 20.11.2015 18,93% 18,93%
20.11.2013 - 20.11.2014 3,19% 3,19%
20.11.2012 - 20.11.2013 21,26% 21,26%

1. Die Wertentwicklungsangabe bezieht sich auf die jeweils angegebenen 12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Erläuterungen und Modellrechnung
Annahme: Ein Anleger möchte für 1000 Euro Anteile erwerben. Da bei dem Fonds kein Ausgabeaufschlag anfällt, muss er dafür 1000 Euro aufwenden. Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten, die Nettowertentwicklung zusätzlich den Ausgabeaufschlag; weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten). Da kein Ausgabeaufschlag anfällt ist die Wertentwicklung brutto/netto in jedem Jahr identisch. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Benchmarkdatenquelle: TF Datastream; Datenquelle für Indizes: SIX Telekurs. Rechtliche Hinweise.

Bedingt durch die Tatsache, dass bei der Preisfixierung durch die Depotbank am letzten Handelstag eines Monats bei einigen Fonds bis zu zehn Stunden Zeitunterschied zwischen Fondspreisermittlung und Benchmarkkursermittlung liegen, kann es im Falle starker Marktbewegungen während dieses Zeitraumes zu Über- und Unterzeichnungen der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance per Monatsultimo kommen (sogenannter "Pricing Effect").

Spezieller Hinweis: Im Verlauf des letzten Handelstages des November, dem 30.11.11, haben nach Bekanntgabe von Liquiditätsmaßnahmen der Zentralbanken ungewöhnlich starke Marktbewegungen stattgefunden. Dies hat insbesondere bei Fonds, welche nicht der Kategorie DWS Invest SICAV oder DWS Global zuzurechnen sind und deren Fondspreis bereits vor der Bekanntgabe der Maßnahmen fixiert worden war, zu Verzerrungen bei der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance geführt. Vergleichsbenchmarks, welche erst spätabends fixiert werden, profitierten deutlich von dem Marktaufschwung. Zum Stichtag Ende November 2011 kann dies den Eindruck einer deutlichen Underperformance einzelner Fonds entstehen lassen.

Portfolio

Größte Einzelwerte (Aktien) (Stand: 31.10.2017)[1]

Xylem Inc/NY (Industriemaschinen) 4,90
Masco Corp (Baustoffe) 3,90
FMC Corp (Düngemittel & Agrochemie) 3,00
NextEra Energy Inc (Stromversorger) 2,90
Broadcom Ltd (Halbleiter) 2,90
Danaher Corp (Medizin. Ausrüstung) 2,50
Ecolab Inc (Spezialchemikalien) 2,50
Geberit AG (Baustoffe) 2,50
AO Smith Corp (Baustoffe) 2,40
Tetra Tech Inc (Umwelt- & Gebäudedienstl.) 2,40

1. Gewichtung brutto, unbereinigt um eventuelle Positionen in Derivaten und Zertifikaten.

2. inkl. Devisentermingeschäfte, negative und positive Werte spiegeln die Erwartung zur Wertentwicklung wider.

Angaben in Prozent des Fondsvolumens, soweit nicht anders angegeben.

Management

Paul Buchwitz

Weitere Fonds dieses Managers
  • Deutsche Invest I New Resources LC
    LU0237014641 / A0HNPN

  • DWS Zukunftsressourcen
    DE0005152466 / 515246

Mehr anzeigen

Aktueller Kommentar


Der MSCI World beendete den Oktober mit mehr als +3% in EUR gemessen. Der Markt verzeichnete stetige Anstiege dank starker Unternehmensgewinne zu Beginn der 3Q-Berichtssaison. Bislang haben diesen Monat 316 Unternehmen im S&P 500 ihre Drittquartalsdaten vorgelegt, und das Gewinnwachstum beziffert sich in etwa auf 8%. Das Umsatzwachstum liegt bei ca. 6%, was einer Beschleunigung zum zweiten Quartal gleichkommt. Der Deutsche Invest I New Resources lag ggü. dem zusammengesetzten Index (der zu jeweils 1/3 aus dem DAX Global Agribusiness Index, dem FTSE Environmental Opportunities Index und dem S&P Global Water Index besteht) und dem MSCI World im Oktober obenauf. Obschon maßgebliche Getreidepreise im Oktober schwach blieben, konnten sich Düngemittel recht gut behaupten und die Preise für Harnstoff stiegen sogar. Die Stärke war v.a. auf eine saisonbedingt vermehrte Nachfrage und weniger auf strukturelle Änderungen an den Fundamentaldaten des Marktes zurückzuführen. Wir halten daher bis auf Weiteres an unserer Untergewichtung von Agrarchemie fest.
Weiterlesen

Vorherige Kommentare


09.2017: Der MSCI World und S&P 500 schlossen im September im Plus. Die Anleger konnten über Spannungen rund Dws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Der MSCI World und S&P 500 schlossen im September im Plus. Die Anleger konnten über Spannungen rund um Nordkorea und verheerende Wirbelstürme hinwegblicken und verhalfen den Märkten zu einer Folge von neuen Höchstständen. Donald Trump skizzierte seine neuen Pläne zur Steuerreform, darunter eine Senkung der Körperschaftsteuer von derzeit 35% auf 20%. Der Deutsche Invest New Resources schlug den MSCI World, blieb aber hinter dem zusammengesetzten Index (der zu jeweils 1/3 aus dem DAX Global Agribusiness Index, dem FTSE Environmental Opportunities Index und dem S&P Global Water Index besteht) etwas zurück. Chris Franklin, CEO von Aqua America, sagte vor dem Transport- und Infrastrukturausschuss des Repräsentantenhauses zugunsten einer Regulierung von Versorgern aus. Er unterstrich die Rolle, die Versorger bei der Übernahme und Verbesserung unzureichender und derzeit nicht den Regulierungen entsprechender kommunaler Versorgungssysteme spielen könnten, und verwies dabei auf die starke betriebliche Performance von Unternehmen wie Aqua America und American Water Works. Der Schwerpunkt in den USA liegt nun auf der 3Q-Berichtssaison, die am 12.10. von den Banken eingeläutet wird. Hierfür haben 43 im S&P 500 enthaltene Unternehmen positive Vorgaben abgegeben, was deutlich über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt von 27 liegt.
Weiterlesen
08.2017: Der MSCI World verlor im August in Euro gerechnet leicht, ebenso der S&P 500. Das Gewinnwachstum untDws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Der MSCI World verlor im August in Euro gerechnet leicht, ebenso der S&P 500. Das Gewinnwachstum unterstützte die Märkte zu Beginn des Monats. Danach führten geopolitische Spannungen zu einem Abverkauf gegen Ende August. Im August wurde die Gewinnsaison für das 2Q abgeschlossen; der S&P 500 wies ein Umsatz- und Gewinnwachstum von +5,4% bzw. +9,6% auf. Das Wachstum auf Unternehmensebene ist stark, denn 69% der Unternehmen schlugen ihre Prognosen zum Umsatzwachstum und übertrafen somit den Fünfjahresdurchschnitt von 53%. Der Deutsche Invest New Resources lag im August ggü. dem zusammengesetzten Index (der zu jeweils 1/3 aus dem DAX Global Agribusiness Index, dem FTSE Environmental Opportunities Index und dem S&P Global Water Index besteht) und dem MSCI World in etwa gleichauf. Die starke Entwicklung im Wassersektor schien im August breitbasiert zu sein. In den USA waren Industrie, Wohnimmobilien und öffentliche Versorger trotz schwieriger Vergleichsdaten aus dem Sommer des Vorjahres stark. Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf wird erwartet, dass die solide Auftragslage der letzten vier Quartale für eine seit Langem erwartete organische Wende beim Wachstum von Wasserunternehmen sorgen wird. Vorerst bleiben wir bei unserer Übergewichtung des Wassersektors.
Weiterlesen
07.2017: Der MSCI World verlor im Juli, während der S&P 500 während des Monats gemessen in USD den 10. Monat Dws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Der MSCI World verlor im Juli, während der S&P 500 während des Monats gemessen in USD den 10. Monat in Folge im Plus schloss und um mehr als 200 Bp. zulegte. Die starke Entwicklung ist auf das robuste Gewinnwachstum von US-Unternehmen zurückzuführen. In den USA begann im Juli die Gewinnsaison für 2Q. Bisher haben mehr als 50% der Unternehmen ihre Gewinne veröffentlicht. Was bislang zuversichtlich stimmt, ist das Ausmaß des Umsatzwachstums, das positiv überraschte. 71% aller Unternehmen konnten bei ihren Umsätzen die Erwartungen übertreffen, was deutlich über dem 5-jährigen Durchschnitt von 53% liegt. Der Deutsche Invest New Resources lag im Juli ggü. dem zusammengesetzten Index (der zu jeweils 1/3 aus dem DAX Global Agribusiness Index, dem FTSE Environmental Opportunities Index und dem S&P Global Water Index besteht) und dem MSCI World in etwa gleichauf. Der Agrarsektor schlug diesen Monat die breiteren Märkte. Die Nachfrage nach bestimmten Düngemitteln wie Kalidünger ist stark und auch einige Titel rund um Landwirtschaftsmaschinen wie AGCO veröffentlichten starke Zahlen für das 2Q. Mittelfristig dürfte der Düngemittelmarkt jedoch ein Überangebot aufweisen, da neue Kapazitäten an den Markt drängen. Wir gewichten den Sektor daher vorerst weiterhin unter.
Weiterlesen
06.2017: Der MSCI World verlor im Juni, während der S&P 500 den 9. Monat in Folge zulegte (+0,5 % in USD). DiDws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Der MSCI World verlor im Juni, während der S&P 500 den 9. Monat in Folge zulegte (+0,5 % in USD). Die Stärke des US-Marktes war dem robusteren Ertragswachstum im Inland zuzuschreiben. Ende Juni belief sich das geschätzte Ertragswachstum im 2. Quartal für den S&P 500 auf 6,5 % (die Ertragssaison zum 2Q begann Mitte Juli), während im 1Q noch +14,6% verzeichnet wurden. Der Deutsche Invest New Resources lag im Juni ggü. dem zusammengesetzten Index (der zu jeweils 1/3 aus dem DAX Global Agribusiness Index, dem FTSE Environmental Opportunities Index und dem S&P Global Water Index besteht) in etwa gleichauf, blieb aber ggü. dem MSCI World zurück. Vorerst bleiben wir bei unserer Übergewichtung des Wassersektors. Während des Monats trafen wir uns mit der Geschäftsleitung von Xylem Inc., einem US-Anbieter von Ausrüstung und Dienstleistungen im Wasser- und Abwassersektor. CEO Decker meinte, das Wachstum im US-Wassersektor werde weiterhin von einem starken Trend im Wohnungssektor dominiert. Unterdessen geht er nach wie vor von einem Anstieg der Ausgaben im öffentlichen Sektor aus. Der Auftragsbestand im Abwassersektor, ein auf sechs bis zwölf Monate angelegter Frühindikator für die Investitionen von Versorgern, stieg im letzten Quartal um 8 %.
Weiterlesen
05.2017: Der MSCI World verlor im Mai in Euro gemessen leicht, da der Monat sowohl mit positiven Meldungen ruDws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Der MSCI World verlor im Mai in Euro gemessen leicht, da der Monat sowohl mit positiven Meldungen rund um das Ertragswachstum der Unternehmen als auch mit Fragen zur Präsidentschaft von Donald Trump aufwartete. Ein Lichtblick war die Gewinnsaison für das erste Quartal. So fiel in den USA das Umsatz-/Einnahmenwachstum in diesem Zeitraum mit über dem historischen Durchschnitt liegenden Zahlen überraschend gut aus. Der Deutsche Invest New Resources entsprach im Mai dem MSCI World und schlug den zusammengesetzten Index (der zu jeweils 1/3 aus dem DAX Global Agribusiness Index, dem FTSE Environmental Opportunities Index und dem S&P Global Water Index besteht). Letzten Monat trafen wir uns mit verschiedenen großen Agrochemie-Unternehmen anlässlich einer Konferenz in New York und kamen zu dem Schluss, dass es verfrüht wäre, unser Engagement in dem Sektor zu erhöhen. So bleiben die Preise für Düngemittel wie Harnstoff vorerst unter Druck, da viel Neuangebot an den Markt gelangt. Darüber hinaus tun sich vor allem in Nordamerika die Farmer damit schwer, dass die Getreidepreise bei rund 3,5 USD pro Bushel verharren. Unseres Erachtens dürften diese ihren Einsatz von Düngemitteln so bald nicht erhöhen.
Weiterlesen

Fonds-Fakten

Allgemeines

Verwaltungsgesellschaft Deutsche Asset Management S.A.
Investmentgesellschaft Deutsche Invest I SICAV
Währung EUR
Auflegungsdatum 27.02.2006
Fondsvermögen 71,32 Mio. EUR
Fondsvermögen (Anteilklasse) 24,70 Mio. EUR
Ertragsverwendung Thesaurierung
Geschäftsjahr 01.01. - 31.12.
Sparplan Nein
VL-Sparen Nein
Risiko-/Ertragsprofil 5 von 7
Orderannahmeschluss 16:00

Kosten

Ausgabeaufschlag[1] 0,00%
Verwaltungsvergütung 0,750%
zzgl. erfolgsbezogene Vergütung Nein
Laufende Kosten
(Stand: 31.12.2016)
0,910%
zzgl. erfolgsbezog. Vergütung N/A
zzgl. Vergütung aus Wertpapierleihe 0,006%

Historie
Stand Laufende Kosten
31.12.2016 0,910%
31.12.2015 0,930%
31.12.2014 0,890%
31.12.2013 0,910%
31.12.2012 0,900%
31.12.2011 0,910%
31.12.2010 0,890%

Steuer- und Ertragsdaten

Zwischengewinn[2] 0,00 EUR
Aktiengewinn EStG[3] 31,39%
Aktiengewinn KStG[4] 29,62%
Immobiliengewinn 0,00%
Akkumulierter thesaurierter Ertrag
(Stand: 31.12.2015)
9,03 EUR
Letzte Ertragsverwendung 31.12.2014
Art der Ertragsverwendung Thesaurierung
Betrag 1,00 EUR

Details & Historie

Datum 31.12.2014 31.12.2013 03.01.2011 31.12.2009 31.12.2008 31.12.2007 31.12.2006
Ertragsverwendung Thesaurierung Thesaurierung Thesaurierung Thesaurierung Thesaurierung Thesaurierung Thesaurierung
Kurs 124,91 122,36 111,54 N/A N/A N/A N/A
Betrag 1,00 1,06 0,33 1,71 1,29 0,86 0,32
Steuerpflichtiger Anteil
Privatvermögen[5]
1,00 1,06 0,33 1,71 1,29 0,86 0,32
Steuerpflichtiger Anteil
Betriebsvermögen[5]
1,00 1,06 0,33 1,71 1,29 0,86 0,32
Währung EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR

Kennzahlen (3 Jahre)[6]

Volatiltät 15,83%
Maximum Drawdown -15,62%
VaR (99% / 10 Tage) 5,00%
Sharpe-Ratio 0,76
Information Ratio N/A
Korrelationskoeffizient N/A
Alpha N/A
Beta-Faktor N/A
Tracking Error N/A

Wertpapierdarlehen Kennzahlen

Aktuell verliehener Anteil (in % des Fondsvermögens) N/A
Durchschnittlich täglich verliehener Anteil 0,07%
Maximal verliehener Anteil[7] 0,34%
Wert der Sicherheiten (in % der Verleihung) N/A
Erträge aus Wertpapierleihe[5] N/A

1. Bezogen auf den Bruttoanlagebetrag: 0,00% bezogen auf den Bruttoanlagebetrag entsprechen ca. 0,00% bezogen auf den Nettoanlagebetrag.

2. Bei der Ermittlung des Zwischengewinn-Werts wurde ein Ertragsausgleich berücksichtigt.

3. für Anleger iSd § 3 Nr. 40 EStG.

4. körperschaftsteuerpflichtige Anleger.

5. Vor Berücksichtigung gegebenenfalls anrechenbarer ausländischer Quellensteuer.

6. Stand: 31.10.2017

7. Laufendes Kalenderjahr / Bei Fondsauflegung während des laufenden Kalenderjahres Berechnung seit Auflegung.

Downloads

Allgemeine Informationen

Gleiche und faire Behandlung aller Anleger ein und desselben Publikums-Fonds ist das höchste Credo unserer Informationspolitik. Dieses Portal dient zum Zweck, alle Investoren zum gleichen Zeitpunkt und in gleichem Ausmaß über den Investmentfonds zu informieren. Wenn Sie in einem unseren Publikumsfonds investiert sind, können Sie alle an Investoren adressierte Dokumente von Ihrem Fonds hier anfordern.

Formular

Füllen Sie dazu einfach das Anforderungsformular aus und wählen Sie die Art der von Ihnen gewünschten Information aus. Die mit “*“ versehenen Feldern sind obligatorisch.

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben in den markierten Feldern!

Ihre Anfrage wurde aufgenommen.

Risikohinweis
Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume erheblichen Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

Die vollständige Zusammensetzung der Portfoliostruktur erhalten Sie bei der Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH, Mainzer Landstraße 178-190, D-60327 Frankfurt am Main und, sofern es sich um Luxemburger Fonds handelt, bei der DWS Investment S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxembourg.

Risikohinweis
Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

Berechnung der Volatilität erfolgt auf täglicher Basis.

Alle Angaben ohne Gewähr
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Factsheet oder dem Verkaufsprospekt auf dem Reiter Downloads, Informationen zu Preisen im Hinblick auf die Depotführung und weitere Preisangaben finden Sie im entsprechenden Preisverzeichnis.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.