Cloud-Computing

Daten oder Programme werden nicht mehr auf der Festplatte, sondern im Internet gespeichert. Vorteil der „Wolke“: Man kann von überall aus darauf zugreifen.

 

API

Application Programming Interfaces (API) sind die Übersetzer zwischen den einzelnen Geräten im Internet der Dinge. Erst diese Programmierschnittstellen machen es möglich, dass die smarten Gegenstände Daten austauschen können.

 

M2M

Wenn Maschinen miteinander reden, spricht man von Machine-to-Machine Communication (M2M). Der Mensch muss nicht mehr eingreifen – etwa, wenn Sensoren auf Parkplätzen den Autos melden, dass sie frei sind.

 

Smart Home / Smart Cities

In den schlauen Metropolen sind Millionen von Sensoren in Wohnhäusern (Smart Homes), Straßenlaternen, Bussen oder Parkanlagen miteinander verknüpft, um Strom zu sparen oder den Verkehr zu optimieren.

 

Wearables

Vernetzte Technik, die Nutzer am Körper tragen, beispielsweise Smartwatches oder Datenbrillen.          

 

Mehr zum Thema Digitalisierung

Die Bratwurst geht aufs Trikot

Mit dem Internet der Dinge hält die digitale Vernetzung schon heute überall Einzug – vom Fingernagel bis zur Großfabrik. Dabei hat der Trend gerade erst begonnen, seine Kraft zu entfalten.

Kryptische Zukunft – oder nicht?

Kryptowährungen – ein Thema, zwei Standpunkte. Johannes Müller, Investementexperte bei der DWS, ist skeptisch, „Daumen hoch“ signalisiert Dominik Schiener, Mitgründer von IOTA. Diese Währung will mit neuartiger Technologie die sichere Kommunikation und Bezahlung zwischen Maschinen ermöglichen.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.