Welt-Verbinder

Güter, Menschen, Informationen – erst Infrastruktur macht es möglich, dass alles von A nach B gelangt.

Die Sumerer waren es. Oder doch die Bayern? Restlos geklärt ist die Frage nicht. Sicher ist zumindest, dass ungefähr 4000 vor Christus das Rad erfunden wurde. Doch ob Mesopotamien oder München allein ist das Rad wenig wert. Erst die Straße macht es zu einer wahrlich weltbewegenden Erfindung. Auch heute wird Infrastruktur oftmals unterschätzt.

Beispiel Schifffahrt. Majestätische Kolosse auf blauer See, darüber weißgefiederte Möwenschwärme, so läuft ein Großteil des weltweiten Gütertransports. Damit das so kosteneffizient wie nur möglich geschieht, werden immer größere Schiffe gebaut. Doch deren rund 400 Meter Länge passen seit einiger Zeit nicht mehr in alle Häfen. Becken müssen also ausgehoben, Brücken erhöht oder gar abgerissen werden, um den Riesen Raum zu schaffen. Oder es sind ganz neue Tiefwasserhäfen nötig, wie der Lekki Port in Nigeria.

Beispiel Strom. Erneuerbare Energien sind es, die Deutschland künftig antreiben sollen, so lautet der Plan der Regierung. Windräder in der Nordsee beispielsweise, so weit der offensichtliche Teil. Doch um den Strom von den Windrädern im Norden in die Fabriken im Süden zu transportieren, braucht es wahre Stromautobahnen. Einmal quer durch Deutschland. Zwischen Masten gespannt, in der Erde versenkt.

Mobilität und Infrastruktur, das eine geht nicht ohne das andere. Flugzeuge und Flughäfen etwa, Autos oder Lastwagen und Straßen, Trinkwasserbrunnen und Kanalisation. Global. Das alles kostet Geld. 97 Billionen Dollar müssen bis ins Jahr 2040 weltweit in Infrastruktur gesteckt werden, rechnet die G20-Initiative GI Hub vor. Nach deren Hochrechnungen klafft aber eine Lücke von 15 Billionen Dollar. Die Anstrengungen für die Zukunft indes sind es wert.

14 000[1]

– so viele Container passen auf die Schiffsgiganten, die seit 2016 durch den neuen Panamakanal fahren. Im alten Kanal war für Schiffe mit mehr als 4000 Containern kein Durchkommen. In Zahlen: 294 Meter lang und 32 Meter breit, mehr ging nicht auf der alten Strecke. Nun liegen die Grenzen bei 366 Metern Länge und 49 Metern Breite – das passt für rund 96 Prozent der Schiffe auf den Weltmeeren. Pro Container sind die Kosten für die Passage sogar etwas niedriger als zuvor. Gute Infrastruktur rechnet sich also.[2]

780 000[3]

Kilometer, so lang ist das Nervensystem eines erwachsenen Menschen in Summe. Infrastruktur transportiert eben nicht nur Güter, sondern auch Informationen. Und das zügig: Mit bis zu 100 Metern pro Sekunde sind Impulse unterwegs. 780 000 Kilometer, das ist in etwa die Strecke von der Erde zum Mond und zurück.2[4]

1 000²[5]

Termiten leben in einem Termitenbau. Und bis zu sieben Meter Höhe erreichen die tierischen Bauwerke aus Speichel, zerkauten Pflanzen und Erde. So einfach, so gut. Denn die hohen Türme funktionieren wie Kühltürme, die frische Luft ins Innere des Bauwerks lenken. In den heißen Gegenden wie Afrika, in denen Termiten leben, ein Muss. Übrigens: Termiten wissen, wie man nachhaltig baut.Angeblich bestehen einige ihrer Bauwerke seit über 2000 Jahren.2[6]

Mehr zum Thema Infrastruktur

Das Jedermann-Investment

In Infrastruktur investieren? Auf jeden Fall, sagt Matthias Meyer. Im Interview verrät der Fondsmanager, wie er die richtige Balance zwischen Häfen und Straßen findet.

Infrastruktur in Zahlen

Wer hat die schnellste Datenleitung, wie hoch ist der Investitionsbedarf und wo gibt es die löchrigsten Straßen?

1. Containerzahl https://www.n-tv.de/wirtschaft/Neuer-Panamakanal-oeffnet-Schleusentore-article18045981.html https://www.welt.de/wirtschaft/article156574771/Fuer-Reederist- der-neue-Panamakanal-ein-Schnaeppchen.html

2. max. Schiffsgröße (alter wie neuer Kanal) http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/neueschleusenstrecke-kanal-grande-in-panama-14299588.htm

3. Länge https://www.spektrum.de/quiz/welche-laenge-wuerden-die-nervenfaserneines- erwachsenen-erreichen-wuerde-man-sie-alle-aneinander-kn/583154

4. Geschwindigkeit https://de.wikipedia.org/wiki/Nervenleitgeschwindigkeit

5. Zahl Termiten http://www.faz.net/aktuell/wissen/natur/insektenkommunikationstille-post-im-termitenbau-13142418.html https://de.wikipedia.org/wiki/Termitenhügel

6. Alter der Bauten http://www.sueddeutsche.de/wissen/aeltester-termitenbau-derwelt-bauzeit-zwei-jahrtausende-1.2595581

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.