Nachhaltigkeit verpflichtet


Geld nachhaltig anzulegen ist auch eine Frage der Analyse, des Herangehens. Dabei hilft die weltgrößte Investoren-Initiative.

Investieren bedeutet Verantwortung – gegenüber dem Kunden, dessen Geld angelegt wird. Gegenüber dem Unternehmen, in das Geld gesteckt wird. Aber eben auch gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt. Daher setzt sich immer mehr die Meinung durch, dass Nachhaltigkeitskriterien in die klassischen Anlageprozesse integriert werden müssen. Eine entsprechende globale Investoreninitiative wird von den Vereinten Nationen unterstützt und bietet eine entsprechende Plattform.
Gegründet wurde PRI, die UN unterstützten „Principles for Responsible Investment“, bereits 2006. PRI nennt sechs Grundprinzipien, zu denen sich die Unterzeichner bekennen müssen.

Grundprinzipien:

  • ESG-Kriterien sollen in Investmentanalysen und Prozesse einfließen
  • Anleger handeln als aktive Investoren
  • Anleger achten auf angemessene Offenlegung der ESG-Themen bei ihren Investments
  • Vorantreiben der Grundsätze in der Investment-Industrie
  • Kooperation, um die Effektivität der Umsetzung der Grundsätze zu steigern
  • Bericht über entsprechende Aktivitäten ablegen

Indem sich Großinvestoren an diesen Prinzipien ausrichten, soll das Finanzsystem nachhaltig werden.

Die Anzahl der Unterzeichner der PRI ist in den vergangenen zehn Jahren von ungefähr 63 im April 2008 auf mehr als 1700 in 2017 angestiegen. Das zeigt die wachsende Bedeutung des Netzwerks. Und in der Summe verwalten die unterzeichnenden Unternehmen mehr als 70 Billionen Dollar.1

Die Deutsche Asset Management (Deutsche AM) hat sich dem Netzwerk bereits früh angeschlossen. „Wir halten es für unverzichtbar, die ESG-Kriterien so weit wie möglich bei unseren Anlageentscheidungen zu berücksichtigen und unsere Aktionärsrechte in diesem Zusammenhang aktiv wahrzunehmen“, sagt Oliver Plein, Leiter Produktspezialisten Aktien bei der Deutschen AM. „Deshalb haben wir bereits 2008 als einer der ersten Vermögensverwalter diese Grundsätze unterzeichnet. Und damit hat sich die Deutsche Asset Management gemeinsam mit den anderen Unterzeichnern verpflichtet, die Nachhaltigkeit bei der Geldanlage immer im Auge zu behalten.

Investieren bedeutet eben auch Verantwortung – insbesondere gegenüber unseren Kunden und auch gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt. Netzwerke wie die PRI helfen dabei, dieser Verantwortung gerecht zu werden.


1 Quelle: https://www.unpri.org/about

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.