Der deutsche Wachstumsmotor läuft weiterhin rund. Der Markit-Einkaufsmanagerindex ist im September zum zweiten Mal in Folge gestiegen und legte im Vergleich zum Vormonat um zwei Punkte auf 57,8 Punkte zu – das ist der höchste Stand seit sechseinhalb Jahren. Bereits ab 50 Punkten sprechen Experten von einem Wachstumssignal.

Positive Impulse kommen aus dem Industriesektor sowie durch eine anziehende Nachfrage nach Gütern und Dienstleistungen. Eine Folge: Die deutschen Unternehmen verbuchten gerade das höchste Auftragsplus seit sechs Monaten. Besonders deutsche Nebenwerte können vermehrt profitieren.

Positiver Gewinn-Ausblick

Die Analysten bei Bloomberg rechnen bei den Unternehmen im MDax und im SDax mit weiter steigenden Gewinnen in den kommenden Jahren.

Die Analysten bei Bloomberg rechnen bei den Unternehmen im MDax und im SDax mit weiter steigenden Gewinnen in den kommenden Jahren.
Quelle: Bloomberg, Analysten-Konsens

Deutsche Nebenwerte: Rekordwachstum auch bei der Dividende

Die erfreuliche Geschäftslage spiegelt sich in Nebenwerte-Indizes wie dem S-Dax[1] und dem M-Dax[2] wider. Die eilen seit Jahren von Rekord zu Rekord und übertreffen teilweise die Performance ihres großen Bruders Dax. Das hat mehrere Gründe: Finanziell sind kleinere Unternehmen oftmals ebenfalls sehr gut aufgestellt und gelten in ihrer Branche als Weltmarktführer. Zudem haben kleinere Unternehmen häufig ein höheres Wachstumspotenzial als große Unternehmen.

Auch beim Thema Dividende holen die Small- und Mid-Caps auf. Insgesamt schütteten in diesem Jahr 49 von 50 M-Dax-Unternehmen eine Dividende aus. Die gesamte Dividendensumme stieg um fast 20 Prozent auf über 8,9 Milliarden Euro. Im S-Dax stieg die Ausschüttungssumme sogar um 23 Prozent und durchbrach zum ersten Mal über die eine Milliarde-Euro-Marke. Die Dividendensumme im Dax stieg deutlich geringer um 6,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.[3]

Höhere Ausschüttungen

Die Dividendensumme im M- und S-Dax stieg in diesem Jahr deutlich stärker als im Dax-Index.

Die Dividendensumme im M- und S-Dax stieg in diesem Jahr deutlich stärker als im Dax-Index.
Quelle: Dividendenstudie 2017 von DSW, FOM Dividendenadel

Der M-Dax erreichte so zum vierten Mal in Folge einen neuen Ausschüttungsrekord. Zudem: Nirgends ist die Quote der Dividendenzahler höher. Im S-Dax erhöhten gleich 23 Unternehmen ihre Dividende.

DWS German Small/Mid Cap: Mischung aus kleinen und mittelgroßen Unternehmen

Ein Vehikel, sich breit gestreut an kleinen und mittelgroßen deutschen Gesellschaften zu beteiligen, ist der DWS German Small/Mid Cap. Fondsmanagerin Valerie Schueler investiert mindestens 51 Prozent des Fondsvermögens in Aktien kleinerer und mittlerer deutscher Unternehmen.

Schüler setzt auf deutsche Tech-Firmen und vor allem auf Unternehmen aus der Industrie – dem Sektor, der in der jüngeren Vergangenheit speziell für positive Nachrichten sorgte.

Die überzeugende Wertentwicklung des DWS German Small/Mid Cap zeigt, dass Schueler in der Vergangenheit besonders wachstumsstarke Werte aufspüren konnte. Zum anderen achtet die Fondsmanagerin auf ein attraktives Risiko-Ertrag-Profil und ein breit gestreutes Aktienportfolio. Gerade im Umfeld der oft schwankungsanfälligeren Nebenwerte ist das ein wichtiges Argument für ein Investment in ihren Fonds.

Viele kleinere Aktien weisen eine geringere Liquidität auf. Hebt ein Unternehmen etwa überraschend seine Gewinnprognose an, kann das für deutliche Kursgewinne sorgen. Andersherum sind auch rasche Abschläge möglich. Zudem können sich Dividendenausfälle oder Dividendenkürzungen negativ auf die Wertentwicklung des Fonds auswirken. An einer breiten Streuung geht vor diesem Hintergrund kein Weg vorbei.

Finden Sie hier den passenden Fonds

1. SDax ist die Abkürzung für den Small Cap-Index der Deutschen Börse. Er bildet die Wertentwicklung der 50 nach der Kapitalmarktkapitalisierung und Börsenumsatz größten Unternehmen der klassischen Branchen im Prime Standard unterhalb des MDax ab.

2. Der MDax vereint die 50 mittelgroßen deutschen börsennotierten Unternehmen, die nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz direkt auf die 30 Standardwerte im Leitindex Dax folgen.

3. Quelle: Dividendenstudie 2017 von DSW, FOM Dividendenadel

03. Aug 2017

Rückenwind für deutsche Unternehmen

Für viele deutsche Unternehmen läuft es aktuell rund. Was das für Aktienanleger bedeutet.

20. Jun 2017

Die US-Börsenlegende und der MDax

Börsenlegende Warren Buffet schlägt im MDax zu – aus gutem Grund. Was deutsche Nebenwerte für Anleger so interessant macht.

30. Mai 2017

Profi-Anleger in bester Stimmung

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Finanz- und Börsenexperten blicken immer zuversichtlicher in die Zukunft. Sie haben gute Gründe.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.