08. Nov 2019 Marktausblick

Aktienrally mit Fragezeichen

Marktausblick | Aktien

Lesezeit
Scheinbar paradox: Aktienbörsen haben weltweit zugelegt, obwohl etliche der jüngsten Wirtschaftszahlen nicht wirklich überzeugten. Zum Beispiel lief die Industrieproduktion in der Eurozone enttäuschend. Ein Grund für die Aufwärtsentwicklung von Aktien ist der Mangel an renditeträchtigen Alternativen. Denn anders als Aktien werfen etwa Staatsanleihen derzeit kaum Erträge ab. Dividendenstarke Papiere punkten zudem mit regelmäßigen Ausschüttungen. Aktien bleiben somit attraktiv im Vergleich zu anderen Anlageklassen. Jedoch gilt: Sorgt die globale Realwirtschaft nicht bald mit positiven Daten für frischen Aufwind, könnten die Aktienkurse durchaus auch einmal in den Sinkflug übergehen

Aktien USA

Verbraucher sind das Zünglein an der Waage

Tacho - orange-orange.png

  • Arbeitslosenquote auf Rekordtief beflügelt den für die US-Konjunktur extrem wichtigen privaten Konsum
  • Wirtschaftswachstum im dritten Quartal mit knapp zwei Prozent deutlich besser ausgefallen als von vielen erwartet, aber unter dem Durchschnitt der vergangenen zwei Jahre
  • Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe jedoch nach wie vor angeschlagen

Aktien Deutschland

Brexit als Anschubhilfe?

  • Industrieproduktion hinkt der anderer Mitglieder der Eurozone hinterher

  • Als exportstarke Volkswirtschaft leidet Deutschland besonders unter der Unsicherheit, wie es beim Handelsstreit und beim Brexit weitergeht

  • Deutsche Aktien dürften zu den Hauptprofiteuren gehören, sollte ein ungeordneter Brexit vermieden werden können

Aktien Eurozone

Enttäuschungen unwahrscheinlicher

  • Staatlicher und privater Konsum stützen das Wirtschaftswachstum

  • Industriesektor hat sich jüngst auf niedrigem Niveau stabilisiert

  • Für 2020 prognostizierte Gewinne je Aktie wurden von den Analysten bereits deutlich nach unten angepasst, die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschungen damit reduziert

Aktien Schwellenländer

Schützenhilfe von Zentralbanken

Tacho - orange-orange.png
  • Wirtschaftsstimmung in der Region Asien hat sich zuletzt gefangen

  • Handelskonflikt zwischen China und den USA bleibt aber eine Belastung. Am 15. Dezember könnten weitere amerikanische Strafzölle in Kraft treten

  • Einige Notenbanken stützen die schwächelnde Konjunktur mit Leitzinssenkungen

Legende

Die strategische Sicht bis September 2020
Die Anzeigen signalisieren, ob wir eine Aufwärtsentwicklung, eine Seitwärtsentwicklung oder eine Abwärtsentwicklung der betreffenden Assetklasse erwarten. Sie geben das kurzfristige und langfristige Ertragspotenzial für Investoren an.

  • Positives Ertragspotenzial
  • Gewinnchancen, aber auch Verlustrisiken sind eher begrenzt
  • Negatives Ertragspotenzial
}

Alle weiteren Artikel zum aktuellen Marktausblick

08. Nov 2019 Marktausblick

Zinspapiere aus Schwellenländern mit klarem Renditevorteil

Anleihen

08. Okt 2019 Marktausblick

Euro/Dollar-Wechselkurs: Leichte Aufwertung des Euro erwartet

Währungen & Alternative Anlagen

08. Okt 2019 Marktausblick

Starke Kapitalmärkte trotzen schwächelnder Wirtschaft

Markt & Makro

Zum aktuellen Marktausblick-Dokument

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.