07. Okt 2020 Marktausblick

Kurzfristig riskant – langfristig ohne ernstzunehmende Konkurrenz

Marktausblick | Aktien

Lesezeit

Die Aktienmärkte haben im September eine Verschnaufpause eingelegt, was angesichts der vorangegangenen Rally – die im Hinblick auf den S&P 500 eine der rasantesten der Geschichte war – keine Überraschung darstellte. Kurzfristig bleibt die Lage angespannt, was sich in der überdurchschnittlich hohen Volatilität an den amerikanischen und europäischen Aktienmärkten widerspiegelt.

Und langfristig? Angesichts der extrem mauen Zinsen dürften Aktien immer noch alternativlos sein. Interessant erscheinen nach wie vor dividendenstarke Papiere, die ein regelmäßiges Einkommen in Form von Ausschüttungen und mögliche Kursgewinne in Aussicht stellen (siehe Chart). In schwierigen Zeiten wie diesen kommt es dabei jedoch mehr denn je auf eine sogfältige Auswahl an.

Aktien USA

Hohe Bewertungen begrenzen Kurspotenzial – Wachstumswerte bevorzugt

Orange_Positiv.png

  • US-Aktien sind im historischen Vergleich äußerst anspruchsvoll bewertet. Ein Blick auf die extrem niedrig verzinsten Anleihen relativiert diese hohe Bewertung allerdings.

  • Die DWS hat derzeit eine neutrale Position gegenüber US-Titeln. Sowohl das US-Bruttoinlandsprodukt als auch die Unternehmensgewinne dürften keine schnelle V-förmige Erholung hinlegen.

  • Generell räumt die DWS Wachstumstiteln nach wie vor bessere Aussichten ein als Value-Aktien. Die niedrigen Zinsen scheinen den hohen Bewertungsaufschlag von Wachstumswerten zu rechtfertigen.

Aktien Deutschland

Wirtschaft auf zartem Erholungskurs – derzeit überwiegen dennoch die Risiken

Orange_Positiv.png

  • Die deutsche Wirtschaft hat zuletzt Anzeichen für eine Erholung gesendet. Einkaufsmanagerindizes und ifo-Geschäftsklimaindex wiesen einen positiven Trend auf.

  • Für den deutschen Leitindex Dax gilt dennoch wie für die meisten Aktienmärkte: beim derzeitigen Kursniveau scheinen die Risiken für Kursrückschläge kurzfristig höher als die Chancen auf weitere deutliche Kursgewinne.

 

Aktien Eurozone

Warten auf eine nachhaltige Erholung der Wirtschaft

Orange_Positiv.png
  • Die Gewinnerwartungen der Unternehmen haben sich inzwischen stabilisiert, nachdem sie als Folge der Covid-19-Krise deutlich zurückgenommen werden mussten.

  • Der Euro Stoxx 50 gehört zu den Indizes, die im laufenden Jahr immer noch deutlich im Minus liegen und Aufholpotenzial haben.

    Die DWS erwartet für die kommenden Monate weiterhin volatile Märkte. Bevorzugt werden derzeit Qualitäts- und Wachstumsaktien.

Aktien Schwellenländer

Gute Renditechancen in ausgewählten Regionen

Orange_Positiv_DE.png
  • Die Diskrepanz der Wertentwicklung in den Schwellenländern ist enorm. Während in Lateinamerika die Kurse im laufenden Jahr noch ganz tief im roten Bereich liegen, haben die asiatischen Börsen die zwischenzeitlichen Kursverluste komplett ausgeglichen.

  • Auch die Wachstumsaussichten sind für die asiatischen Länder deutlich besser als für Lateinamerika.

  • Die derzeitige Unsicherheit geht auch an den Schwellenländern nicht vorbei. Dennoch erscheinen mittel- bis langfristig die Chancen für ausgewählte asiatische Aktien intakt und besser als in den Industriestaaten.

Legende

Die strategische Sicht bis September 2021
Die Anzeigen signalisieren, ob wir eine Aufwärtsentwicklung, eine Seitwärtsentwicklung oder eine Abwärtsentwicklung der betreffenden Anlageklasse erwarten. Sie geben das kurzfristige und langfristige Ertragspotenzial für Investoren an.

Gruen_Positiv_DE.png
  • Positives Ertragspotenzial
Orange_Mittel_DE.png
  • Gewinnchancen, aber auch Verlustrisiken sind eher begrenzt
Rot_Negativ_DE.png
  • Negatives Ertragspotenzial

Alle weiteren Artikel zum aktuellen Marktausblick

07. Okt 2020 Marktausblick

Aktive Auswahl kann Chancen bieten

Anleihen
07. Okt 2020 Marktausblick

Gold: Geldpolitik und Staatsschulden treiben Nachfrage

Gold
07. Okt 2020 Marktausblick

Angespanntes Abwarten

Markt & Makro
Zum aktuellen Marktausblick-Dokument

CIO View

Cookies Policy

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.
Alle Cookies akzeptieren