05. Dez 2019 Marktausblick

Märkte scheinen noch Luft nach oben zu haben

Marktausblick | Aktien

Lesezeit

Die Rahmenbedingungen für die globalen Aktienmärkte im Jahr 2020 scheinen ganz passabel: eine weiterhin lockere Geldpolitik in den USA und in der Eurozone, schwindende politische Unsicherheiten, leicht steigende Unternehmensgewinne und Dividendenrenditen, die deutlich über den Renditen von Anleihen liegen. Das sollte für Erträge von fünf Prozent reichen, prognostiziert die DWS – und das trotz des fortgeschrittenen Konjunkturzyklus. Das heißt aber nicht, dass es keine Risikofaktoren gibt. Insbesondere die Entwicklungen im Handelsstreit sind schwer zu kalkulieren. So könnte schon ein Tweet von US-Präsident Donald Trump reichen, um die relative Ruhe schlagartig zu beenden und die Märkte auf Talfahrt zu schicken.

Aktien USA

Moderates Kurspotenzial mit Fragezeichen in Sachen Handelsstreit

Orange_Mittel.png

  • Die US-Wirtschaft zeigt sich nach wie vor in recht solider Verfassung. Unsicherheiten durch Handelsstreit und Präsidentschaftswahl
  • Die Unternehmensgewinne dürften 2020 etwas anziehen, die Bewertungen bleiben ambitioniert
  • Kursziel für den S&P 500 per Ende 2020: 3.200 Punkte

Aktien Deutschland

Konjunkturhoffnungen stützen die Kurse

Orange_Positiv.png

  • Der für Deutschland bedeutende Industriesektor schwächelt nach wie vor. Die sinkende Wahrscheinlichkeit für US-Autozölle dürfte die wichtige Pkw-Branche jedoch stützen

  • Die zuletzt schwache Profitabilität  deutscher Unternehmen könnte 2020 deutlich steigen. Die erwartete Dividendenrendite von 3,1 Prozent ist attraktiv im Vergleich zu Anleiherenditen

  • Kursziel für den deutschen Leitindex Dax per Ende 2020: 14.000 Punkte

Aktien Eurozone

Gewinnanstieg nimmt Fahrt auf

Orange_Positiv.png

  • Die wirtschaftliche Lage in der Eurozone scheint sich langsam zu stabilisieren

  • Die Gewinnsteigerungen der Unternehmen könnten höher ausfallen als die in den Vereinigten Staaten, was wohl auch mehr US-Kapital an die Aktienmärkte der Eurozone locken würde

  • Kursziel für den Euro Stoxx 50 per Ende 2020: 3.770 Punkte

Aktien Schwellenländer

Beste Aussichten weltweit

Orange_Positiv_DE.png
  • Das Wirtschaftswachstum in den Schwellenländern dürfte 2020 auf 4,4 Prozent anziehen

  • Ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum und moderate Bewertungen dürften die Märkte stützen

  • Als Risiken bleiben der Handelskonflikt sowie mögliche Auswirkungen der Proteste in Hongkong

  • Kursziel für den Schwellenländerindex MSCI EM (USD) per Ende 2020: 1.120 Punkte

Legende

Die strategische Sicht bis Dezember 2020
Die Anzeigen signalisieren, ob wir eine Aufwärtsentwicklung, eine Seitwärtsentwicklung oder eine Abwärtsentwicklung der betreffenden Assetklasse erwarten. Sie geben das kurzfristige und langfristige Ertragspotenzial für Investoren an.

Gruen_Positiv_DE.png
  • Positives Ertragspotenzial
Orange_Mittel_DE.png
  • Gewinnchancen, aber auch Verlustrisiken sind eher begrenzt
Rot_Negativ_DE.png
  • Negatives Ertragspotenzial

Alle weiteren Artikel zum aktuellen Marktausblick

05. Dez 2019 Marktausblick

Zinsanlagen: Renditen fast ohne Risiko – das war einmal

Anleihen

05. Dez 2019 Marktausblick

Euro/Dollar-Wechselkurs: Langfristig leicht schwächerer Dollar erwartet

Währungen & Alternative Anlagen

05. Dez 2019 Marktausblick

Vorsichtiger Optimismus für 2020 – Konjunkturzyklus läuft und läuft

Markt & Makro

Zum aktuellen Marktausblick-Dokument

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.