Unsere Fonds können Sie bei fast allen Banken, Sparkassen und Finanzberatern erwerben.

Depotführung bei der DWS Fondsplattform

 

Sie können Ihr DWS Depot bei der DWS Fondsplattform in Deutschland oder Luxemburg führen lassen. An beiden Lagerstellen erhalten Sie nahezu alle Fonds der DWS-Gruppe (DWS Investment GmbH, Deutsche Asset & Wealth Management Investment S.A., RREEF Investment GmbH). Hier gelten folgende Konditionen:

 

 

 

Sie möchten ein DWS Depot eröffnen?

 
Die Unterlagen zur Depoteröffnung erhalten Sie bei Ihrem Finanzberater oder als Download bei DWS Direkt:

DWS Direkt Formularcenter

Sie haben ein DWS Depot und planen einen Übertrag?

 

Um einen reibungslosen Übertrag Ihrer Fondsanteile in Ihr DWS Depot zu gewährleisten,  benötigen wir von dem abgebenden Institut neben den Anschaffungsdaten auch die Angaben zur Art des Übertrags. Das heißt, es wird zum einen nach dem Gläubiger der Fondsanteile und zum anderen zwischen der sogenannten „unentgeltlichen“ Übertragung und der „entgeltlichen“ Übertragung unterschieden. Die verschiedenen Übertragsarten haben wir in den nachfolgenden Fallbeispielen dargestellt:

Unentgeltlicher Übertrag

Sie übertragen Fondsanteile von einem anderen Institut auf Ihr eigenes DWS Depot. Da beide Depots auf Ihren Namen lauten, besteht eine Gläubigeridentität. In diesem Fall werden die Anschaffungsdaten Ihrer Fondsanteile eins zu eins übertragen. Auch der Status „Altbestand“ für Fondsanteile, die vor dem 31. Dezember 2008 erworben wurden, bleibt bei einem unentgeltlichen Eigenübertrag erhalten.

Erfolgt der Übertrag innerhalb Deutschlands können Sie mit Ihrem Auftrag gleichzeitig vereinbaren, dass ein bei der abgebenden Lagerstelle vorhandener Verlustverrechnungstopf an die DWS übertragen wird.

Unentgeltlich-Schenkung

Sie übertragen Fondsanteile auf ein Gemeinschaftsdepot zwischen Ihnen und einer dritten Person oder auf ein Einzeldepot auf den Namen eines Dritten.

In diesem Fall ist das auftraggebende Institut gesetzlich verpflichtet, diese Schenkung bei der Finanzbehörde zu melden.

Übertrag entgeltlich

Ein entgeltlicher Übertrag an eine dritte Person findet statt, wenn Sie für die Übertragung eine Geld- und Sachleistung erhalten. Diese Art des Übertrages wird für steuerliche Zwecke wie ein „fiktiver“ Verkauf in Ihrem Depot und wie ein „fiktiver“ Kauf im Depot des Empfängers behandelt; dadurch werden die Anteile bei dem Empfänger zum mitgelieferten Preis in das DWS Depot gebucht. Sie gelten somit als Neubestand. Entstehen bei dieser Form des Übertrages zum „fiktiven“ Verkaufsstichtag Gewinne, so werden diese im Depot der abgebenden Lagerstelle versteuert.

Wesentliche Anlegerinformationen

 

Die wesentlichen Anlegerinformationen (auch KID bzw. KIID genannt) sind im Investmentgesetz und im Wertpapierhandelsgesetz verankert. Sie informieren Sie über Risiken, Kosten und Renditeaussichten von Finanzprodukten. Das jeweils aktuelle KIID können Sie hier abrufen:

KIID-Finder auf fondsweb.de

Jahresabrechnung 2016

 

Alle Informationen und Hinweise, die die Jahresabrechnung Ihres DWS Depots oder Ihres Altersvorsorge-Vertrages betreffen, sowie häufig gestellte Fragen und deren Antworten haben wir auf den folgenden Seiten für Sie zusammen gestellt:

Jahresdepotabrechnung

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.