Einkünfte Betrag in EUR[1] einzutragen in der Steuererklärung in:
Höhe der Kapitalerträge 999,99 Anlage KAP - Zeile 7
Die Höhe der Kapitalerträge setzt sich wie folgt zusammen:
  • Erträge aus Ausschüttungen und Thesaurierungen
  • vereinnahmte Zwischengewinne bei Veräußerungen
  • Veräußerungsgewinne sofern die veräußerten Fondsanteile nach dem 31.12.2008, bzw. 18.09.2008 bei steueroptimierten Geldmarktfonds, angeschafft wurden
  • akkumulierte thesaurierte Erträge i.S.d. § 7 Abs. 1 Nr. 3 InvStG bei Veräußerungen
  • abzüglich erzielter Veräußerungsverluste und gekaufter Zwischengewinne
Ersatzbemessungsgrundlage i.S. des § 43a, Abs. 2 Satz 7, 10, 13 und 14 EStG
Enthalten in den bescheinigten Kapitalerträgen
333,33 Anlage KAP - Zeile 9
Sind im Zeitpunkt der Veräußerung Ihrer Fondsanteile die Anschaffungskosten nicht bekannt, wird bei der Veräußerung von Fondsanteilen, die nach dem 31.12.2008 angeschafft wurden, als Basis die Ersatzbemessungsgrundlage für die Besteuerung zugrunde gelegt. Die Ersatzbemessungsgrundlage beträgt 30% des erzielten Verkaufserlöses. Sie haben im Rahmen der steuerlichen Veranlagung die Möglichkeit, die Anschaffungsdaten bei Ihrem Finanzamt nachzureichen und die bereits gezahlte Steuer anrechnen zu lassen. (Die Ersatzbemessungsgrundlage wird Ihnen als Bruttobetrag bescheinigt, d.h. vor Berücksichtigung von evtl. vorhandenen Freistellungsvolumen.)
Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes ohne Verlust aus der Veräußerung von Aktien 333,33 Anlage KAP - Zeile 10
Sofern Sie bei DWS Investments eine Verlustbescheinigung beantragt haben, wird Ihnen die Höhe der im abgelaufenen Jahr erzielten Veräußerungsverluste und gezahlten Zwischengewinnen bei Kauf (Nettobetrag nach Verrechnung mit laufenden Erträgen und Veräußerungsgewinnen) ausgewiesen. Sofern Sie keine Verlustbescheinigung beantragt haben, werden evtl. vorhandene Verluste in das Folgejahr übertragen.
Höhe des nicht ausgeglichenen Verlustes aus der Veräußerung von Aktien i.S. des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 EStG. 333,33 Anlage KAP - Zeile 11
Ein Veräußerungsverlust aus Aktien kann im Rahmen Ihrer Geldanlage bei DWS Investments nicht entstehen. Sofern Sie jedoch Fondsanteile von einem dritten Institut zu DWS Investments übertragen lassen haben, kann ein dort entstandener Verlust aus Aktiengeschäften zu uns übertragen worden sein. Dieser Verlust wird hier ausgewiesen und kann im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Eine Verrechnung dieser Verluste mit laufenden Erträgen und Veräußerungsgewinnen aus Investmentanteilen ist nicht möglich.
Höhe des in Anspruch genommenen Sparer-Pauschbetrages 333,33 Anlage KAP - Zeile 12 oder 13
Sofern Sie uns einen Freistellungsauftrag erteilt haben, wird der in Anspruch genommene Betrag hier ausgewiesen.
Kapitalertragsteuer 333,33 Anlage KAP - Zeile 47
Ausweis der im abgelaufenen Kalenderjahr abgeführten Kapitalertragsteuer auf
  • Ertragsausschüttungen und –thesaurierungen,
  • Veräußerungsgewinne
  • realisierte Zwischengewinne bei Veräußerungen und
  • kumulierte thesaurierte Erträge i.S.d. § 7 Abs. 1 Nr. 3 InvStG bei Veräußerungen.
Der Kapitalertragsteuersatz beträgt 25% und wird grundsätzlich an der Quelle mit abgeltender Wirkung einbehalten. Sie haben jedoch im Rahmen der Veranlagung die Möglichkeit, einen Antrag auf „Günstigerprüfung“ bei Ihrem Finanzamt zu stellen, wenn Ihr persönlicher Steuersatz niedriger als der Abgeltungsteuersatz von 25% ist.
Solidaritätszuschlag 333,33 Anlage KAP - Zeile 48
Die Höhe des Solidaritätszuschlages beträgt 5,5 % und wird auf die Kapitalertragsteuer erhoben.
Kirchensteuer zur Kapitalertragsteuer 333,33 Anlage KAP - Zeile 49
Sofern Sie der DWS einen Auftrag zum Einbehalt der Kirchensteuer erteilt haben, wird diese hier ausgewiesen. Die Kirchensteuer von 9 % (8 % in Bayern und Baden-Württemberg) errechnet sich auf die jeweils ermittelte Kapitalertragsteuer.
Summe der angerechneten ausländischen Steuer 333,33 Anlage KAP - Zeile 50
Die angerechnete ausländische Steuer hat die abzuführende Kapitalertragsteuer gemindert. Anrechenbare ausländische Steuer entsteht, wenn der Fonds Investitionen im Ausland tätigt.
Summe der anrechenbaren noch nicht angerechneten ausländischen Steuer 333,33 Anlage KAP - Zeile 51
In dieser Zeile wird die anrechenbare ausländische Steuer ausgewiesen, die nicht auf Kapitalertragsteuer angerechnet werden konnte. Sie haben im Rahmen der Veranlagung die Möglichkeit, die noch nicht angerechnete ausländische Steuer auf Kapitalertragsteuer anzurechnen, die bei dritten Instituten abgeführt wurde.
 
Einkünfte Betrag in EUR[1] einzutragen in der Steuererklärung in:
nur nachrichtlich:
Höhe der ausschüttungsgleichen Erträge aus ausländischen thesaurierenden Investmentfonds
333,33 Anlage KAP - Zeile 15
Ein ausländischer thesaurierender Fonds erzielt Erträge, die nicht der direkten Besteuerung durch die deutsche Kapitalertragsteuer unterliegen. Dies bedeutet, die Steuerschuld entsteht erst mit Veräußerung der Fondsanteile. Die Einkünfte sind im Rahmen der Veranlagung anzugeben.
Hierauf entfallende anrechenbare ausländische Steuer 333,33 Anlage KAP - Zeile 51
Die anrechenbare ausländische Quellensteuer aus ausländischen thesaurierenden Investmentfonds kann analog der Quellensteuer aus inländischen Investmentanteilen im Rahmen Ihrer Einkommensteuer geltend gemacht werden. Sie ist in Zeile 54 der Anlage KAP einzutragen.
 
 
Einkünfte Betrag in EUR[1] einzutragen in der Steuererklärung in:
Summe der als zugeflossen geltenden, noch nicht dem Steuerabzug unterworfenen Erträge aus Anteilen an ausländischen Investmentfonds in Fällen des § 7 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 InvStG 333,33 Diese Summe ist in der bescheinigten Höhe der Kapitalerträge enthalten und in der Anlage KAP von der Höhe der Kapitalerträge abzuziehen.
Auch wenn Sie in den vergangenen Jahren im Rahmen der Veranlagung Ihre Erträge aus ausländischen thesaurierenden Investmentanteilen angegeben haben, ist die DWS Investments bei einem Verkauf von Anteilen verpflichtet, auf die bisher erzielten kumulierten Erträge Kapitalertragsteuer abzuführen. In dieser Zeile wird die Höhe der Erträge angegeben.
 

Steuerliche Informationen

Depotführung Luxemburg

Jahresabrechnung bei Altersvorsorgeverträgen

1. Beiträge sind beispielhaft gewählt.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.