12. Feb 2019

Geld sparen: Die 11 besten Tipps für den Alltag

Fahrrad statt Auto, Kaffee selbst kochen statt Coffee-to-go: Wer sinnvoll spart, hat jeden Monat schnell einige Euro mehr auf dem Konto, die er zum Beispiel in einen lukrativen Fondssparplan einzahlen kann.

Lesezeit: ca 2 Minuten

1. Mit dem Fahrrad, anstatt mit dem Auto fahren

Die Fahrt in das Einkaufscenter vor den Toren der Stadt muss nicht immer sein. Kleinere Besorgungen lassen sich auch mit dem Fahrrad erledigen. Oder ist der Weg zum Arbeitsplatz vielleicht gar nicht so weit? Auch in den Fitnessclub oder in den Sportverein spart die Fahrt mit dem Rad bares Geld – und schon sogar noch die Umwelt.

2. Kaffee selbst kochen, anstatt Coffee-to-go

Warum immer den Kaffee auf dem Weg ins Büro aus Pappbechern mit Schnabeldeckel schlürfen? Warum nicht hin und wieder den Kaffee zuhause kochen? Ab damit in die Thermosflasche damit und dann aus einer Tasse genießen, die hinterher einfach abgespült werden kann und nicht im Müll landet.

3. Leitungswasser trinken

Deutschland verfügt über hervorragendes Leitungswasser. In manchen Fällen ist es sogar reicher an Mineralien als ein Wasser in Einwegplastikflaschen aus dem Supermarkt. Wer auf die Kohlensäure nicht verzichten möchte, besorgt sich einen Wassersprudler, dessen Anschaffungskosten sich in der Regel schnell amortisiert haben.

4. Essen selbst kochen

Selbst Gekochtes ist meist gut und günstig – und die Zutaten wurden selbst ausgewählt. Fertiggerichte können dagegen sehr teuer sein. Zudem macht selbst kochen großen Spaß.

5. Reparieren, statt neu kaufen

Nicht alles, was kaputt ist, muss auch sofort ersetzt werden. Einfach mal probieren zu reparieren. Anleitungen – zum Beispiel Videos – finden sich dazu im Internet zuhauf. Auch der Akku eines Smartphones kann selbst gewechselt werden.

6. Bücherinseln oder Leihbüchereien nutzen

Bücherinseln oder öffentliche Leihbüchereien nutzen. Bei Bücherinseln kann sich jeder Bücher mitnehmen – und bringt diese oder andere wieder dorthin. Internetrecherche starten, wo eine in der Nähe ist.

7. Kein Stand-by-Betrieb bei Elektrogeräten

Wer ein Elektrogerät – auch den Computer – länger nicht nutzt: Ausschalten. Das spart Strom und Geld und schont auch ganz nebenbei die Umwelt.

8. Gebrauchtes kann auch gut sein

Auch mal auf Kleinanzeigenportalen nach Fahrrädern, Smartphones, Skiern oder der gesuchten Bohrmaschine gucken. Die Waren dort sind oft von hervorragender Qualität und günstig.

9. Heizung um ein Grad niedriger drehen

Einfach mal probieren, die Heizung ein Grad herunter zu drehen. Das kann den Geldbeutel und die Umwelt schonen. Kühle Luft im Schlafzimmer ist zudem gesund für die Lunge. Aber Achtung: Besser nicht ganz abdrehen. Dadurch kühlen Räume zu sehr aus.

10. Verein statt Fitnessclub

Es muss nicht immer der edelste Fitnessclub sein. Oft finden sich bei Sportvereinen oder den Kommunen sehr gute Sportangebote zu einem wesentlich günstigeren Preis. Auch Krankenkassen bieten ihren Mitgliedern teilweise kostenlose Kurse.

11. Energieanbieter wechseln

Vergleichsportale machen es bequem, den Strom- oder Gas-Anbieter zu wechseln. Einfach die eigenen Daten eingeben und vergleichen.

CRC 063949 (01/2019)

Mehr zum Thema Sparen

Aktien

Richtig sparen, aber wie?

Adieu, Trägheit: wer mehr mit seinem Geld machen will, sollte zeitgemäß sparen – zum Beispiel mit Aktienfonds.

Aktien

Acht Tipps für Fondsspar-Muffel

Sie haben schon lange den festen Vorsatz in einen Aktienfonds zu investieren, es aber noch nie geschafft? Acht einfache Tipps wie jeder ganz leicht zum Aktienfonds-Sparer werden kann.

Fondssparen

Sparen und die Zeit

Den richtigen Einstiegszeitpunkt an der Börse zu finden, ist so gut wie unmöglich – für den Erfolg von Fondssparplänen aber auch nicht entscheidend.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.