12. Feb 2019

Warum wir sparen

Die Motive des Sparens sind so unterschiedlich wie die Sparer selbst. Nach wie vor ein Klassiker: Die Altersvorsorge.

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Sparen ist nicht gleich sparen. Die Beweggründe sind sehr verschieden. Da ist zum Beispiel der ungeliebte Bruder der Sparsamkeit, der Geiz. Auch er kann Motiv zum Sparen sein. Der Geizige weigert sich gerne und vehement auch nur einen Cent auszugeben. Bei ihm wird das Anhäufen von Geld zum Selbstzweck. Es geht ums Geldhaben, nur um des Habens Willen. Unter den Sparern sind sie sicherlich eine Randgruppe.

Sparen für die finanzielle Unabhängigkeit

Der nach finanzieller Unabhängigkeit Strebende spart, um frei zu sein. Keiner soll ihn des Geldes wegen einschüchtern können. Dieser Typ Sparer verzichtet und legt das so eingesparte Geld lieber verlässlich – zum Beispiel – in einen Fondssparplan (Richtig sparen in Raten) an, um immer ein gewisses pekuniäres Polster zu haben. Ähnlich ist es beim Verbesserer. Der spart, um es in Zukunft einmal besser zu haben.

Bei der Altersvorsorge geht es um eine ferne Zukunft. Wer für die Altersvorsorge (mehr) spart, will die Zeit nach dem Arbeitsleben möglichst aktiv und ohne Geldsorgen genießen.

Konsum der häufigste Spargrund

Was aber sind die beliebtesten Sparmotive der Deutschen? 2018 standen Anschaffungen beziehungsweise der Konsum an erster Stelle. Mit anderen Worten: Die Deutschen sparen am liebsten für die Wunscherfüllung – also für das neue Auto, die Weltreise oder für das besondere Fahrrad. Das zweitbeliebteste Sparmotiv der Deutschen und der Klassiker schlechthin ist die Altersvorsorge. Den Lebensstandard im Ruhestand halten oder idealerweise sogar zu verbessern, dafür wird Geld zurückgelegt. Im Gegensatz zum Verbesserer geht es bei der Altersvorsorge um eine ferne Zukunft. Wer für die Altersvorsorge (mehr) spart, will die Zeit nach dem Arbeitsleben möglichst aktiv und ohne Geldsorgen genießen.

Die eigenen vier Wände

Rang drei belegt der Kauf oder die Renovierung von Wohneigentum als Grund zum Sparen. Das stellt eine Besonderheit dar, wird mit der Anschaffung einer Immobilie doch quasi Geld in Beton-Geld – als Vorsorge – getauscht.

Notgroschen und Wunscherfüllung

Ein weiterer Spar-Klassiker: Der Notgroschen. Die Waschmaschine könnte kaputt gehen, der TÜV macht womöglich die Scheidung vom geliebten Familienauto perfekt oder es wird eine Dachsanierung beim Eigenheim in den nächsten Jahren fällig. Alles gute Gründe, um auch finanziell vorzusorgen.

Und was ist mit der Ausbildung der Kinder? Die ist ebenfalls unter den beliebtesten Sparzwecken zu finden. Der Sparer schränkt dabei seinen Gegenwartskonsum ein, damit der Nachwuchs optimale Startchancen hat. Hier denkt der Sparer in Generationen und nicht nur an sich selbst.

Nullzinsen als Herausforderung

Ganz gleich, warum Geld zurückgelegt wird: sparen ist aktuell durch die Nullzinsen eine echte Herausforderung. Sparen mit dem Sparbuch oder der Kapitallebensversicherung funktioniert nicht mehr, noch nicht einmal zum Inflationsausgleich (Realzins: Raue Realität). Ein mögliche Alternative: Ein Fondssparplan. Wer regelmäßig und langfristig einzahlt – etwa jeden Monat – kann mit Hilfe der jeweiligen Fonds die Chancen der Kapitalmärkte nutzen (Richtig sparen in Raten).

Die beliebtesten Sparmotive der Deutschen

Konsum und Anschaffungen belegen Platz eins in der Hitliste der beliebtesten Sparmotive. Die Deutschen sparen also, um ihr zurückgelegte Geld für einen bestimmten Anlass wieder auszugeben – etwa für ein neues Auto oder eine lang ersehnte Reise.





CRC 063752 (01/2019)

Mehr zum Thema Sparen

Zinsen

Realzins: Raue Realität

So gut wie keine Zinsen auf das Ersparte und dann auch noch Inflation: Wie Sparer umsteuern können, um der Realzins-Falle zu entkommen.

Zentralbanken

Wann gibt es wieder … Zinsen?

Sparer sollten sich auf eine längere Phase sehr niedriger Zinsen einstellen. Ein Wirtschaftsforschungsinstitut sieht erst zur Jahrhundertmitte wieder Besserung.

Dividende

Richtig sparen mit Dividenden

Sind Dividenden wirklich eine Art Zins? Nein, doch auch mit Dividenden lässt sich gut sparen.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.