grundbesitz europa RC

ISIN: DE0009807008 | WKN: 980700

Übersicht

Strategie


Anlagepolitik

Der Investitionsschwerpunkt von grundbesitz europa liegt in Europa. Selektive Zukäufe in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern liegen zukünftig im Anlagefokus des Fonds. Das Fondsmanagement richtet seine Investmentstrategie auf Basis der unterschiedlichen europaweiten Immobilienzyklen aus und beabsichtigt, Vorteile aufgrund der unterschiedlichen Besteuerungen von Immobilien innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums zu nutzen.

Einflussfaktoren

Entwicklung der europäischen Immobilienmärkte

Mögliche wesentliche Risiken von Fonds dieser Risikoklasse

Moderate Aktien-, Zins- und Währungsrisiken sowie geringe Bonitätsrisiken möglich. Kapitalverlust mittel- bis langfristig unwahrscheinlich.

Steckbrief


Finanzwetter letzte 3 Monate
Kategorie Offene Immobilienfonds
Anlegerprofil Renditeorientiert
Fondsmanager Anke Weinreich
Fondsvermögen (in Mio.) 5.897,98 EUR

Wertentwicklung

Wertentwicklung (am 17.07.2018)


Zeitraum kumuliert jährlich
1 Monat 0,58% -
3 Monate 0,83% -
6 Monate 1,34% -
Laufendes Jahr 1,44% -
1 Jahr 2,74% 2,74%
3 Jahre 8,5% 2,76%
5 Jahre 14,57% 2,76%
10 Jahre 35,29% 3,07%
Seit Auflegung 1274,99% 5,64%

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden (am 17.07.2018)[1]


Zeitraum Netto Brutto
17.07.2017 - 17.07.2018 2,74% 2,74%
17.07.2016 - 17.07.2017 2,83% 2,83%
17.07.2015 - 17.07.2016 2,7% 2,7%
17.07.2014 - 17.07.2015 2,43% 2,43%
17.07.2013 - 17.07.2014 -1,82% 3,09%

1. Die Wertentwicklungsangabe bezieht sich auf die jeweils angegebenen 12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Benchmarkdatenquelle: TF Datastream; Datenquelle für Indizes: SIX Telekurs. Rechtliche Hinweise.

Bedingt durch die Tatsache, dass bei der Preisfixierung durch die Depotbank am letzten Handelstag eines Monats bei einigen Fonds bis zu zehn Stunden Zeitunterschied zwischen Fondspreisermittlung und Benchmarkkursermittlung liegen, kann es im Falle starker Marktbewegungen während dieses Zeitraumes zu Über- und Unterzeichnungen der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance per Monatsultimo kommen (sogenannter "Pricing Effect").

Spezieller Hinweis: Im Verlauf des letzten Handelstages des November, dem 30.11.11, haben nach Bekanntgabe von Liquiditätsmaßnahmen der Zentralbanken ungewöhnlich starke Marktbewegungen stattgefunden. Dies hat insbesondere bei Fonds, welche nicht der Kategorie DWS Invest SICAV oder DWS Global zuzurechnen sind und deren Fondspreis bereits vor der Bekanntgabe der Maßnahmen fixiert worden war, zu Verzerrungen bei der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance geführt. Vergleichsbenchmarks, welche erst spätabends fixiert werden, profitierten deutlich von dem Marktaufschwung. Zum Stichtag Ende November 2011 kann dies den Eindruck einer deutlichen Underperformance einzelner Fonds entstehen lassen.

Erläuterungen und Modellrechnung
Annahme: Ein Anleger möchte für 1000 Euro Anteile erwerben. Bei einem max. Ausgabeaufschlag von 5,00% muss er dafür 1050,00 Euro aufwenden.
Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten, die Nettowertentwicklung zusätzlich den Ausgabeaufschlag; weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten). Da der Ausgabeaufschlag nur im 1. Jahr anfällt unterscheidet sich die Darstellung brutto/netto nur in diesem Jahr. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Portfolio

Informationen zur Portfoliostruktur dieses Fonds entnehmen Sie bitte soweit verfügbar dem aktuellen Factsheet oder dem Jahres - und Halbjahresbericht im Download - Bereich

Management

Anke Weinreich

Weitere Fonds dieses Managers

Nicht verfügbar

Aktueller Kommentar

grundbesitz europa RC verzeichnete im Monat April 2018 eine Anteilpreissteigerung um 7 Cent auf 39,82 Euro zum Monatsultimo. Dementsprechend ergibt sich eine Wertentwicklung von 3,0 % auf Jahressicht (nach BVI-Methode). Für den Fonds konnten im Monat April 2018 zwei Ankäufe erfolgreich abgeschlossen werden. In Frankreich wurde mit rund 52,9 Mio. Euro in eine Projektentwicklung für eine Logistikimmobilie in zentraler Lage des Landes investiert. In Verbindung mit einer guten Anbindung an das Autobahnnetz wird der Mieter das Objekt als Verteilzentrum nutzen und hat bereits einen langfristigen Mietvertrag ab Fertigstellung – voraussichtlich im März 2019 – unterzeichnet. Darüber hinaus hat das Fondsmanagement für rund 75 Mio. Euro ein Factory Outlet Center in Budapest erworben und damit erstmals in Ungarn investiert. Hier verteilen sich auf einer Fläche von rund 23.500 m² knapp 100 Mieter, vorwiegend aus der Modebranche. Die derzeitige Vermietungsquote von rund 90 % soll nach geplanten Umbaumaßnahmen erhöht werden.
Weiterlesen

Vorherige Kommentare

03.2018: Den Monat März 2018 und damit das erste Halbjahr des Fondsgeschäftsjahres 2017/2018 hat grundbesitz ...

Den Monat März 2018 und damit das erste Halbjahr des Fondsgeschäftsjahres 2017/2018 hat grundbesitz europa am 31. März 2018 mit einer Wertentwicklung von 3,0 % auf Jahressicht (nach BVI-Methode) und einem Anteilpreisanstieg um 7 Cent auf 39,75 Euro abgeschlossen. Die im Januar 2016 als Projektentwicklung in Stratford/ Großraum London, Großbritannien erworbene Immobilie wurde im Monat März 2018 fertiggestellt. Die Flächen des auf dem ehemaligen Gelände der Olympischen Spiele des Jahres 2012 erbauten Gebäudes sind vollständig vermietet – rund 85% der Bürofläche mit einem langfristigen Mietvertrag über 20 Jahre an die Bankenaufsichtsbehörde von Großbritannien (Financial Conduct Authority - FCA). Das qualitativ äußerst hochwertig erstellte Bürogebäude „S5 International Quarter“ entspricht den gegenwärtigen Standards an Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit und soll mit dem angestrebten Nachhaltigkeitszertifikat mit der höchsten Bewertung „BREEAM Excellent“ ausgezeichnet werden.

Weiterlesen
02.2018: Der Anteilpreis von grundbesitz europa RC stieg im Monat Februar 2018 um 7 Cent auf 39,68 Euro zum M...

Der Anteilpreis von grundbesitz europa RC stieg im Monat Februar 2018 um 7 Cent auf 39,68 Euro zum Monatsultimo. Somit ergibt sich für den Fonds per 28. Februar 2018 eine Wertentwicklung von 3,3 % p.a. (BVI-Methode). Diese Entwicklung resultiert insbesondere aus den regelmäßigen Mieteinnahmen für die Fondsimmobilien. Auch im Jahr 2018 verzeichnet der Fonds weiterhin Netto-Mittelzuflüsse und verfügt aktuell über eine Liquiditätsquote von rund 20,8 %. Das Fondsmanagement arbeitet weiterhin daran, das Portfolio entsprechend der Fondsstrategie zu erweitern und prüft aktuell Investmentmöglichkeiten in Logistikobjekte und Outlet-Center– jeweils nach strengen Kriterien hinsichtlich der Ertragskraft sowie unter Berücksichtigung einer Diversifikation nach Lage, Größe, Nutzung und Mieter.

Weiterlesen
01.2018: Am 1.1.2018 ist das Investmentsteuerreformgesetz in Kraft getreten, das eine Gleichstellung von inlä...

Am 1.1.2018 ist das Investmentsteuerreformgesetz in Kraft getreten, das eine Gleichstellung von inländischen und ausländischen Investmentfonds und eine Vereinfachung der Besteuerung von Publikumsfonds auf Anlegerebene zum Ziel hat. Immobilien-Publikumsfonds müssen seitdem Körperschaftsteuer in Höhe von 15 Prozent insbesondere auf inländische Dividenden, inländische Mieterträge und Gewinne aus dem Verkauf deutscher Immobilien zahlen. Als Kompensation für die Steuervorbelastung auf Ebene des Investmentfonds erfolgt eine sog. Teilfreistellung auf Anlegerebene. Für grundbesitz europa liegt die Teilfreistellungsquote bei 60 %. Aufgrund dieser gesetzlichen Änderung war für steuerliche Zwecke zum 31.12.2017 ein Rumpfgeschäftsjahr zu bilden und die sich daraus ergebende Steuerlast durch die Zurverfügungstellung der erforderlichen Liquidität an die Verwahrstelle zu zahlen. Dies zeigte sich in einer Reduktion des Anteilpreises am 2.1.2018 um 6 Cent in der Anteilklasse RC, hat aber keine Auswirkungen auf die Wertentwicklung der Fonds, da der Vorgang mit einer Ausschüttung vergleichbar ist. grundbesitz europa RC hat per 31.1.2018 eine Wertentwicklung von 3,4 % p.a. erreicht (BVI-Methode).

Weiterlesen
12.2017: Für den Fonds grundbesitz europa RC ergab sich im Monat Dezember 2017 – bereinigt um die Ausschüttun...

Für den Fonds grundbesitz europa RC ergab sich im Monat Dezember 2017 – bereinigt um die Ausschüttung – eine Anteilpreiserhöhung von 7 Cent. Der Anteilwert per 31. Dezember 2017 beträgt dementsprechend 39,60 Euro, die Wertentwicklung zum gleichen Stichtag 3,4% p.a. in der Anteilklasse RC (nach BVI-Methode). Die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2016/2017, das am 30.09.2017 endete, ist am 20. Dezember 2017 erfolgt – nach den Regelungen des bisherigen Investmentsteuergesetzes, bevor zum 1. Januar 2018 das Investmentsteuerreformgesetz in Kraft getreten ist. An Anleger der Anteilklasse RC von grundbesitz europa wurden für das Geschäftsjahr 2016/2017 1,60 Euro pro Anteil ausgeschüttet. Von der Ausschüttung sind 1,4035 EUR oder 87,72 % einkommensteuerfrei bzw. nicht steuerbar, sofern die Anteile im Privatvermögen gehalten werden. Eine Wiederanlage der Ausschüttung ist bis zum 23. Februar 2018 mit einem Wiederanlagerabatt von 3% möglich. Die entsprechende Ausschüttung für die Anleger der Anteilklasse IC beträgt 1,80 Euro pro Anteil.

Weiterlesen
11.2017: Im Monat November 2017 erhöhte sich der Anteilpreis von grundbesitz europa RC um 8 Cent auf 41,13 Eu...

Im Monat November 2017 erhöhte sich der Anteilpreis von grundbesitz europa RC um 8 Cent auf 41,13 Euro zum Monatsultimo. Damit ergibt sich in der Anteilklasse RC des Fonds per 30. November 2017 eine Wertentwicklung von 3,3% p.a. (nach BVI-Methode). Neben den regelmäßigen Mieteinnahmen wirkten sich die Ergebnisse der Finanzanlagen sowie die aktuellen Wertfeststellungen der unabhängigen Sachverständigen für die Fondsimmobilien erhöhend auf den Anteilpreis aus. Die Netto-Mittelzuflüsse für den Fonds sind weiterhin positiv und führen per 30. November 2017 zu einer Liquiditätsquote von rund 21%. Vor diesem Hintergrund arbeitet das Fondsmanagement weiterhin intensiv daran, das Portfolio entsprechend der Fondsstrategie zu erweitern und prüft neue Investmentvorschläge nach strengen Kriterien hinsichtlich der Ertragskraft sowie unter Berücksichtigung einer Diversifikation nach Lage, Größe, Nutzung und Mieter.

Weiterlesen

Fonds-Fakten

Allgemeines

Verwaltungsgesellschaft RREEF Investment GmbH
Währung EUR
Auflegungsdatum 27.10.1970
Fondsvermögen 5.897,98 Mio. EUR
Ertragsverwendung Ausschüttung
Geschäftsjahr 01.10. - 30.09.
Sparplan Ja
VL-Sparen Nein
Orderannahmeschluss 13:30

Kosten

Ausgabeaufschlag 5,00%
Verwaltungsvergütung 1,000%
zzgl. erfolgsbezogene Vergütung Ja
Laufende Kosten
(Stand: 30.09.2017)
1,060%
zzgl. erfolgsbezog. Vergütung N/A
zzgl. Vergütung aus Wertpapierleihe N/A

Historie
Stand Laufende Kosten
30.09.2017 1,060%
30.09.2016 1,070%
30.09.2015 1,070%
30.09.2014 1,060%
30.09.2012 1,060%
30.09.2010 1,060%

Steuer- und Ertragsdaten

Zwischengewinn[1] 0,00 EUR
Letzte Ertragsverwendung 02.01.2018
Art der Ertragsverwendung Ausschüttung
Betrag 0,30 EUR

Details & Historie
Datum 02.01.2018 20.12.2017 17.01.2017 12.01.2016 13.01.2015 14.01.2014 10.01.2013 12.01.2012 13.01.2011 14.01.2010 16.01.2009 16.01.2008 16.01.2007 11.01.2006 11.01.2005 08.01.2004 07.01.2003 08.01.2002 04.01.2001 07.01.2000 04.01.1999 02.01.1998 02.01.1997 02.01.1996 04.01.1995 04.01.1994 05.01.1993
Ertragsverwendung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung
Kurs 39,54 39,56 39,90 40,25 40,57 40,73 41,01 41,87 41,82 42,33 42,87 43,52 39,75 39,52 40,50 41,19 42,57 42,50 41,91 42,33 43,18 43,16 43,13 43,39 42,86 42,60 41,37
Betrag 0,30 1,60 1,30 1,30 1,30 1,30 1,30 1,40 1,30 1,75 2,20 2,80 2,20 1,35 1,75 1,75 2,40 2,00 1,64 2,05 2,05 2,05 2,05 2,05 2,05 1,99 1,99
Steuerpflichtiger Anteil
Privatvermögen[2]
0,30 0,20 0,37 0,57 0,35 1,05 0,17 0,33 0,33 0,53 0,86 0,98 1,41 0,87 1,57 1,31 2,05 1,39 1,19 1,20 1,05 1,18 1,07 1,27 1,32 0,99 1,05
Steuerpflichtiger Anteil
Betriebsvermögen[2]
0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,33 0,33 0,53 0,86 0,98 1,41 1,15 0,84 1,40 1,73 1,30 1,10 1,41 1,32 1,64 1,53 1,49 1,68 1,59 1,44
Währung EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR EUR

Kennzahlen (3 Jahre)

Volatiltät 0,44%
Maximum Drawdown N/A
VaR (99% / 10 Tage) N/A
Sharpe-Ratio N/A
Information Ratio N/A
Korrelationskoeffizient N/A
Alpha N/A
Beta-Faktor N/A
Tracking Error N/A

Wertpapierdarlehen Kennzahlen


1. Bei der Ermittlung des Zwischengewinn-Werts wurde ein Ertragsausgleich berücksichtigt.

2. Vor Berücksichtigung gegebenenfalls anrechenbarer ausländischer Quellensteuer.

Downloads

Allgemeine Informationen

Gleiche und faire Behandlung aller Anleger ein und desselben Publikums-Fonds ist das höchste Credo unserer Informationspolitik. Dieses Portal dient zum Zweck, alle Investoren zum gleichen Zeitpunkt und in gleichem Ausmaß über den Investmentfonds zu informieren. Wenn Sie in einem unseren Publikumsfonds investiert sind, können Sie alle an Investoren adressierte Dokumente von Ihrem Fonds hier anfordern.

Formular

Füllen Sie dazu einfach das Anforderungsformular aus und wählen Sie die Art der von Ihnen gewünschten Information aus. Die mit “*“ versehenen Feldern sind obligatorisch.

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben in den markierten Feldern!

Ihre Anfrage wurde aufgenommen.

MiFID II

MiFID-II-Produktinformationen

Ab dem 3. Januar 2018 müssen Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die Wertpapierdienstleistungen im Rahmen der Richtlinie 2014/65/EU (Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, Markets in Financial Instruments Directive – „MiFID II“) anbieten, bestimmte neue Auflagen hinsichtlich des Vertriebs von Investmentfonds im Rahmen der jeweiligen Durchführungsgesetze in den einzelnen Mitgliedstaaten der Europäischen Union einhalten.

Gemäß den neuen Regeln sind Wertpapierdienstleistungsunternehmen verpflichtet, den Zielmarkt für jedes von ihnen vertriebene Finanzinstrument zu ermitteln bzw. zu überprüfen und genauer zu bestimmen. Dies bedeutet, sie müssen die Art(en) von Kunden angeben, mit deren Bedürfnissen, Eigenschaften und Zielen das Finanzinstrument kompatibel ist. Ferner führt MiFID II neue Offenlegungspflichten in Bezug auf die Kosten ein, die sowohl auf quantitativer, als auch auf qualitativer Ebene auf eine steigende Kostentransparenz für Anleger abzielen. Dementsprechend müssen Wertpapierdienstleistungsunternehmen dem Kunden sämtliche relevanten Kosten offenlegen, d. h. sowohl hinsichtlich der Wertpapierdienstleistung als auch hinsichtlich des Produkts. Diese Kosten müssen zusammengefasst und sowohl ex ante (also vor dem Kauf eines Produkts durch den Kunden) sowie mitunter auch ex post während der Haltedauer auf mindestens jährlicher Basis zur Verfügung gestellt werden.

Die der Deutschen Asset Management angehörenden Vermögensverwaltungsgesellschaften unterstützen diesen Prozess, indem sie die maßgeblichen Daten an die Wertpapierdienstleistungsunternehmen liefern, um es diesen zu ermöglichen, ihre neuen gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen. Im Interesse einer gesteigerten Transparenz werden die Zielmarktangaben und wesentliche Informationen zu den Produktkosten unter MiFID II zusätzlich nachstehend für den betreffenden Investmentfonds angegeben.

Wichtige Hinweise:
Die folgenden Daten werden auf freiwilliger Basis zur Verfügung gestellt und sind für sich genommen, ohne weitere Erläuterungen und zusätzliche Informationen, d. h. insbesondere die Informationen, die in den entsprechenden Verkaufsunterlagen des Investmentfonds (z. B. Verkaufsprospekt, wesentliche Anlegerinformationen) enthalten sind, möglicherweise nicht ausreichend oder geeignet, um einen potenziellen Anleger beim Treffen einer sachkundigen Anlageentscheidung zu unterstützen. Daher wird empfohlen, dass Anleger zudem sorgfältig die Verkaufsunterlagen vor einer möglichen Anlageentscheidung lesen und, insbesondere bei Fragen, Rücksprache mit ihrem Anlageberater halten.

Die Informationen zu den laufenden Produktkosten können von den Angaben zu Kosten in den entsprechenden Verkaufsunterlagen des Investmentfonds (z. B. den wesentlichen Anlegerinformationen) abweichen. Dies liegt darin begründet, dass die Anforderungen zur Angabe der laufenden Kosten und Gebühren auf Produktebene gemäß den neuen MiFID-II-Regeln über die bestehenden Offenlegungsverpflichtungen, die für Vermögensverwaltungsgesellschaften im Rahmen ihrer jeweiligen aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen (d. h. der OGAW-Richtlinie oder der AIFM-Richtlinie und deren jeweiligen nationalen Umsetzungsgesetzen) gelten, hinausgehen. Beispielsweise sind die geschätzten Transaktionskosten eines Investmentfonds nicht Bestandteil der Beschreibung der laufenden Kosten in den wesentlichen Anlegerinformationen, die von der Verwaltungsgesellschaft erstellt werden. Im Rahmen von MiFID II muss ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen jedoch solche Kosten als Bestandteil der Kosten des Produkts rechtzeitig vor einer Anlageentscheidung eines potenziellen Anlegers offenlegen. Somit können die nachstehend als „Gesamte laufende Kosten des Produkts“ angegebenen laufenden Kosten in Verbindung mit dem Produkt aufgrund von Unterschieden bei der Berechnungs- und Offenlegungsmethodik von den Verkaufsunterlagen des Fonds abweichen.

Die Deutsche Asset Management übernimmt außer bei grober Fahrlässigkeit oder vorsätzlichem Fehlverhalten keinerlei Verantwortung oder Haftung bezüglich der Daten.

Zielmarkt[1]


Anlegertyp
Privatkunde
Professioneller Kunde
Geeignete Gegenpartei
Kenntnisse & Erfahrungen
Erweiterte Kenntnisse und/oder Erfahrungen
Umfangreiche Kenntnisse und/oder Erfahrungen
Finanzielle Verlusttragfähigkeit
Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Risiko-Indikator (PRIIPs Methodologie) 1
Anlageziele
Kapitalzuwachs
Einkommen
Mindestanlagehorizont Mittelfristig (3 - 5 Jahre)

Kosten und Gebühren


Gesamte laufende Kosten des Produktes 4,290% p.a.
davon laufende Kosten 3,790% p.a.
davon Transaktionskosten 0,500% p.a.
davon Nebenkosten (erfolgsabhängige Vergütung)[2] 0,000% p.a.

Stand: 30.09.2017

1. Für diesen Fonds ist kein negativer Zielmarkt klassifiziert. Der graue Zielmarkt wird auf dieser Website nicht dargestellt.

2. Ob in dem Produkt eine erfolgsabhängige Vergütung vereinbart ist oder nicht, entnehmen Sie bitte den Anlagebedingungen im Verkaufsprospekt. Schätzungen von erfolgsabhängigen Vergütungen sind mit einer erhöhten Unsicherheit behaftet, da das Anfallen der Vergütung und ihre Höhe von der konkreten Wertentwicklung der Anlage in der Zukunft abhängen. Zu berücksichtigen ist dabei auch, dass Wertentwicklungen der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die genauen Bedingungen zur erfolgsabhängigen Vergütung können zudem von Fonds zu Fonds variieren

Die vollständige Zusammensetzung der Portfoliostruktur erhalten Sie bei der Deutsche Asset Management Investment GmbH, Mainzer Landstr. 11-17, D-60329 Frankfurt am Main und, sofern es sich um Luxemburger Fonds handelt, bei der Deutsche Asset Management S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxembourg.

Berechnung der Volatilität erfolgt auf täglicher Basis.

Alle Angaben ohne Gewähr
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Factsheet oder dem Verkaufsprospekt auf dem Reiter Downloads, Informationen zu Preisen im Hinblick auf die Depotführung und weitere Preisangaben finden Sie im entsprechenden Preisverzeichnis.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.