Die Basisrente besonders für Selbstständige und besser verdienende Angestellte

Bei der DWS BasisRente Premium unterstützt der Staat in den meisten Fällen die private Eigeninitiative zur Altersvorsorge durch steuerliche Förderung in der Ansparphase. Förderberechtigt ist jeder – im Gegensatz zur Riester-Rente. Deshalb auch der Name Basisrente. Die DWS BasisRente Premium bietet zusätzlich noch die Chance auf eine attraktive Rendite, samt Option auf eine persönliche Höchststandsicherung. Für diese Sicherung wird das Investment konservativer ausgerichtet.[1]

Merkmale der DWS BasisRente Premium

 
  • Beitragszusage [2]
  • Renditechancen durch ein innovatives Anlagemodell [3]
  • Steuerliche Förderung möglich
  • Risikoreduzierung durch den optionalen Ablaufstabilisator [4]
  • ab 5 Jahre vor Auszahlungsbeginn können die erzielten Wertsteigerungen mit der Höchststandssicherung (90% des Altersvorsorgevermögens am jeweiligen Stichtag) festgeschrieben werden [5]
  • Anbieterwechsel möglich [6]
  • Flexible Hinterbliebenenversorgung
 

Auf einen Blick

 
Eintrittsalter 15-69 Jahre
Mindestansparzeit 15 Jahre
Höchsteintrittsalter Rentenphase 85 Jahre
Mindestbeitrag Monatlich 25 Euro, jährlich 300 Euro
Einmalzahlung 2.500 Euro
Höchstbeitrag Wir empfehlen den steuerlichen Höchstbeitrag zu beachten
Zuzahlungen  Jederzeit, mindestens 500 Euro
Abschluss- und Vertriebskosten 3 % auf alle regelmäßigen und unregelmäßigen Beiträge sowie Zuzahlungen bis zum Beginn der Auszahlungsphase
Verteilung der Abschlusskosten Ratierlich
Stornohaftung Keine
Kostenpauschale pro Jahr 1,15 % der Assets in den DWS Vorsorge Premium Balance, 1,5 % der Assets in den DWS Vorsorge Premium, 0,20-0,50 % der Assets in den Rentenfonds
Depotgebühr Derzeit 18 Euro pro angefangenem Kalenderjahr
(in der Rentenphase monatliche Erhebung)
Anbieterwechsel Kostenlos
Umschichtungen Kostenlos
Ausgabeaufschläge  Keine

Risiken

 
  • Das Produkt weist aufgrund der vom Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d. h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.
  • Der Vertrag ist nicht kapitalisierbar, nicht verpfändbar und nicht beleihbar.
  • Die steuerlichen Ausführungen basieren auf der derzeit bekannten Rechtslage. Es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass sich die steuerliche Beurteilung durch Gesetzgebung, Rechtsprechung oder Erlasse der Finanzverwaltung nicht ändert. Solche Änderungen können auch rückwirkend eingeführt werden und die steuerlichen Folgen nachteilig beeinflussen.
 

Wie funktioniert die Förderung?

Das Fördermodell der DWS BasisRente Premium ist so einfach wie transparent: Die Beiträge zur DWS BasisRente Premium können als Sonderausgaben bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens berücksichtigt werden und sich so steuermindernd auswirken. Im Jahr 2018 können 86% der Altersvorsorgeaufwendungen zur DWS BasisRente Premium bei der Einkommensteuerveranlagung innerhalb der Höchstbeträge (23.712 Euro bei Ledigen und 47.424 Euro bei zusammen veranlagten Ehepaaren/Lebenspartnern) geltend gemacht werden. Der absetzbare Betrag steigt bis zum Jahr 2025 um jährlich zwei Prozentpunkte auf 100 Prozent.

Die lebenslange Rentenleistung der DWS BasisRente Premium wird später bei Renteneintritt (nachgelagert) zum dann geltenden individuellen Satz versteuert. Bis zum Jahr 2040 steigt der zu versteuernde Teil der Rente stufenweise an, wobei für den einzelnen Rentner das Jahr des Renteneintritts zählt. Der steuerfreie Anteil der Rente bleibt dann für den Einzelnen lebenslang gleich.


 
Beiträge zu Basisrentenversicherungen können zusammen mit Beiträgen zu den gesetzlichen Rentenversicherungen, zu landwirtschaftlichen Altersklassen und berufsständischen Versorgungseinrichtungen gem. § 10 Abs. 3 EStG bei der Veranlagung zur Einkommenssteuer je Kalenderjahr bis zu einem jährlichen Höchstbetrag von maximal 23.712 Euro bei Ledigen und 47.424 Euro bei zusammen veranlagten Ehepaaren/Lebenspartnern (Stand 2018) im Rahmen der Sonderausgaben als Altersvorsorgeaufwendungen abgezogen werden.
 
Leibrenten (Alters- und Hinterbliebenenrente) aus Basisrentenversicherungen nach den genannten Tarifen unterliegen als sonstige Einkünfte nach § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Doppelbuchst. aa EStG der Einkommenssteuer (sog. nachgelagerte Besteuerung).

Ein Anlagemodell der Extraklasse

Eigenschaften der DWS BasisRente Premium: Bei der DWS BasisRente Premium fließen die Beiträge in ein Portfolio, das sich in zwei Anlageklassen aufteilt.

  • Eine Kapitalerhaltungskomponente (über Rentenfonds Investition in festverzinsliche Wertpapiere) und
  • eine Wertsteigerungskomponente (über Premium-Fonds Investitionen in Aktien, Aktienfonds und andere Wertpapiere mit hohem Ertragspotential).

 Je nach Börsensituation wird automatisch zwischen den beiden Komponenten umgeschichtet. So sind Chancen für den Anleger stets gewahrt. Die Deutsche Asset Management Investment GmbH sagt zu, dass dem Anleger – vorbehaltlich eines Anbieterwechsels – zum Beginn der Auszahlungsphase mindestens 90% der von ihm eingezahlten Altersvorsorgebeiträge für die Auszahlungsphase zur Verfügung stehen.

 In den Genuss der DWS BasisRente Premium kann jeder kommen. Also etwa auch Selbstständige, die von der klassischen Riester-Rente nicht profitieren können. Dadurch wird sie zu einer echten Basisrente, die den Grundstock für eine private Altersvorsorge über eine lebenslange Rente bildet.

Besonders interessant ist die DWS BasisRente Premium auch für Besserverdiener, die bereits die steuerlichen Möglichkeiten von Riester sowie einer betrieblichen Altersvorsorge ausgeschöpft haben und noch weiter steuerbegünstigt, in den Grenzen der Höchstbeiträge, vorsorgen wollen. Aber auch ältere Sparer können von den Chancen der DWS BasisRente Premium und den damit verbundenen steuerlichen Vorteilen profitieren. So kann ein Großteil der Beiträge steuerlich als Sonderausgaben geltend gemacht werden (im Jahr 2017 sind das 84 Prozent); es muss aber nur ein bestimmter Teil der Rente (bei Renteneintritt 2020 zum Beispiel 80 Prozent) zum persönlichen Steuersatz – der in der Regel geringer ist – nachgelagert versteuert werden.

Die Höchstandssicherung für Ihre Rendite

Sie wollen auf den letzten Metern Ihres Vertrages sichergehen? Dann können Sie sich unabhängig vom Ablaufstabilisator separat oder zusätzlich für die Höchststandssicherung (90% des Altersvorsorgevermögens am jeweiligen Stichtag) entscheiden.

  • Hierbei wird ab dem 55. Geburtstag ein Zeitpunkt festgelegt, ab dem der Wert des bis dahin gesparten Vermögens nicht mehr unter einen einmal abgesicherten Stand sinken kann.
  • Für diese Sicherung wird das Investment defensiver ausgerichtet – das heißt, es erfolgt eine Umschichtung von der Wertsteigerungs- zur Kapitalerhaltungskomponente.
  • Dann wird jeweils an einem monatlichen Stichtag[7] das Investment automatisch neu geprüft und jeder neue Höchststand festgeschrieben. So haben Sie die Sicherheit, dass zum Zeitpunkt des Rentenbeginns die festgeschriebenen Wertsteigerungen in voller Höhe zur Verfügung stehen.
  • Rechtzeitig vor Ihrem 55. Geburtstag wird Sie die DWS über die genauen Einzelheiten zur Option der Höchststandssicherung
  • Wichtig: Die Absicherung der erzielten Höchststände erfolgt ausschließlich über die Höchststandssicherung. Die alleinige Wahl des Ablaufstabilisators hat noch keine Absicherung der Höchststände zur Folge. [8]

Kaum zu schlagen: Die DWS BasisRente Premium

Sie wollen Ihre DWS BasisRente Premium nicht nur an Ihre Lebenssituation flexibel anpassen, sondern auch an Ihr verändertes Risikoprofil?

Der Ablaufstabilisator bietet Ihnen hierfür die Möglichkeit. Damit kann zehn Jahre vor Rentenbeginn (frühestens ab Beginn des 6. Vertragsjahres) das Risiko von Schwankungen Ihres bis dahin gesparten Fondsvermögens reduziert werden.[9]

Und das funktioniert so:

Anders als bei am Markt gängigen Systemen dieser Art wird durch den Ablaufstabilisator der Anteil der Kapitalerhaltungskomponente nicht stetig erhöht. Der Ablaufstabilisator reduziert ausschließlich innerhalb der Wertsteigerungskomponente den Anteil der regelmäßig schwankungsanfälligeren Anlagen und ersetzt diese sukzessive durch im Allgemeinen schwankungsärmere. So wird die Wertsteigerungskomponente Ihres Vertrages über die letzten Jahre bis zum vereinbarten Rentenbeginn automatisch grundsätzlich risikoärmer ausgerichtet. Sie reduzieren so auf intelligente Art das Risiko Ihrer Anlage umso näher Sie Ihrem Rentenbeginn kommen, ohne dass Sie dabei völlig auf mögliche Renditechancen verzichten müssen.

Sie können die Option des Ablaufstabilisators gleich bei Abschluss des Vertrages wählen[10] – die Aktivierung erfolgt dann automatisch zum entsprechenden Zeitpunkt. Natürlich dürfen Sie sich aber auch erst später dafür entscheiden – dies ist jederzeit bis zum Rentenbeginn möglich.[11]

Hinterbliebenenrente und Anbieterwechsel

Hinterbliebenenrente

Um sicherzustellen, dass das angesparte Basisrenten-Vermögen auch wirklich für den eigenen Ruhestand verwendet wird, wurden durch den Gesetzgeber relativ strenge Vorgaben hinsichtlich der Vererbbarkeit des angesparten Vermögens erlassen. Diese besagen: Verstirbt ein Kunde während der Ansparphase, geht das bis dahin angesparte Vermögen zuzüglich erwirtschafteter Erträge an den zum Zeitpunkt des Todes hinterbliebenen Ehepartner.

Als besonderes Produkt-Highlight bietet DWS an, dass der Hinterbliebene die Wahl hat zwischen der Auszahlung einer lebenslangen Hinterbliebenenrente oder der Einzahlung auf einen bei der DWS bestehenden oder neu zu eröffnenden Basisrentenvertrag. Außerdem besteht die Möglichkeit, in einen bestehenden Basisrentenvertrag bei einem anderen Anbieter einzuzahlen. Wenn kein Ehepartner, aber versorgungsberechtigte Kinder hinterbleiben, erhalten die Kinder eine Waisenrente bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. 

Anbieterwechsel

Selbstverständlich besteht für Ihre Kunden auch während der Ansparphase die Möglichkeit des Anbieterwechsels.[12] Wir bieten dies unter dem Gesichtspunkt an, dass sich ein Kunde langfristig für eine Basisrente entscheidet und damit sein Geld festlegt.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur DWS BasisRente Premium

Fragen zur Antragsstellung

Fragen zur Ansparphase

Fragen zur Ablaufphase

Fragen zur Auszahlungsphase

Fragen zu gesetzlichen & steuerlichen Rahmenbedingungen

Rente berechnen

DWS Basisrente Premium Rechner

Jetzt prüfen!

Downloads

Pflicht-Verkaufsunterlagen

Name Category Lang Date Type Size
KID DWS Euro Reserve Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 141 KB
KID DWS Vorsorge Premium Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 134 KB
KID DWS Vorsorge Premium Balance Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 134 KB
KID DWS Vorsorge Premium
Balance Plus
Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 134 KB
KID DWS Vorsorge Premium Plus Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 129 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds 10Y Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 142 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds 15Y Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 139 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds 1Y Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 128 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds 3Y Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 137 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds 5Y Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 137 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds 7Y Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 139 KB
KID DWS Vorsorge Rentenfonds
XL Duration
Wesentliche Anlegerinformation DE 10.02.2017 PDF 136 KB
Muster-Informationsblatt DWS
BasisRente Premium
(Laufzeit 20 Jahre)
Wesentliche Anlegerinformation DE 27.01.2017 PDF 851 KB
Muster-Informationsblatt DWS
BasisRente Premium
(Laufzeit 30 Jahre)
Wesentliche Anlegerinformation DE 27.01.2017 PDF 846 KB
Muster-Informationsblatt DWS
BasisRente Premium
(Laufzeit 40 Jahre)
Wesentliche Anlegerinformation DE 27.01.2017 PDF 848 KB
Muster-Informationsblatt DWS
BasisRente Premium (mit Anlagekonzept
Balance, Laufzeit 20 Jahre)
Wesentliche Anlegerinformation DE 27.01.2017 PDF 852 KB
Muster-Informationsblatt DWS
BasisRente Premium (mit Anlagekonzept
Balance, Laufzeit 30 Jahre)
Wesentliche Anlegerinformation DE 27.01.2017 PDF 852 KB
Muster-Informationsblatt DWS
BasisRente Premium (mit Anlagekonzept
Balance, Laufzeit 40 Jahre)
Wesentliche Anlegerinformation DE 27.01.2017 PDF 1 MB

Marketing Material

Name Category Lang Date Type Size
DWS BasisRente/Broschüre, 5/17 Broschüre/Flyer DE 18.05.2017 PDF 2 MB
DWS BasisRente/Flyer, 4/17 Broschüre/Flyer DE 05.05.2017 PDF 2 MB

Sales-Material / Präsentationen

Name Category Lang Date Type Size
DWS BasisRente/2Pager, 2/17 Anlageinformation DE 08.03.2017 PDF 535 KB

Sonstige Dokumente

Name Category Lang Date Type Size
Altersvorsorge - Beitragszahlungen/
Beitragsfreistellung (SFFM 115)
Service-Formular DE 17.03.2016 PDF 2 MB

Muster-Produkt-Informationsblätter

Hier finden Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Muster-Informationsblätter für die Riester- und Basisrente – Produkte der Deutsche Asset Management Investment GmbH.

1. Die einmal gewählte Option kann nicht wieder abgewählt werden. Die isolierte Wahl des Ablaufstabilisators hat keine Absicherung von Höchstständen zur Folge. Die genauen Einzelheiten zum Ablaufstabilisator sind in den Besonderen Bedingungen für die DWS BasisRente Premium geregelt.

2. Die Deutsche Asset Management Investment GmbH sagt zu, dass dem Anleger – vorbehaltlich eines Anbieterwechsels – zum Beginn der Auszahlungsphase mindestens 90% der von ihm eingezahlten Altersvorsorgebeiträge für die Auszahlungsphase zur Verfügung stehen.

3. Die Rendite ist abhängig von der Wertentwicklung der unterliegenden Fonds und kann Schwankungen nach oben und nach unten unterworfen sein. Wert entwicklungen in der Vergangenheit ermöglichen keine Prognose künftiger Ergebnisse.

4. Die genauen Einzelheiten zum Ablaufstabilisator sind in den Besonderen Bedingungen für die DWS BasisRente Premium geregelt.

5. Für diese Sicherung wird das Investment im Allgemeinen defensiver ausgerichtet. Die genauen Einzelheiten zu den Voraussetzungen und zum Umfang der Höchststandssicherung sind in den Besonderen Bedingungen für die DWS BasisRente Premium geregelt.

6. Hier fallen gesonderte Kosten an. Vgl. Besondere Bedingungen für die DWS BasisRente Premium, Ziffer 8

7. Der fünfte Kalendertag eines jeden Monats oder – falls dieser kein Bankarbeitstag in Luxemburg und Frankfurt am Main ist – der jeweils nächste Bankarbeitstag an beiden Orten.

8. Die genauen  inzelheiten zu den Voraussetzungen und zum Umfang der Höchststandssicherung sind im Antragsformular in den Besonderen Bedingungen für DWS RiesterRente Premium geregelt.

9. Die isolierte Wahl des Ablaufstabilisators hat keine Absicherung von Höchstständen zur Folge.

10. Die einmal gewählte Option kann nicht wieder abgewählt werden.

11. Die genauen Einzelheiten zum Ablaufstabilisator sind in den Besonderen Bedingungen für die DWS RiesterRente Premium geregelt.

12. Vgl. Besondere Bedingungen im Antragsformular für die DWS BasisRente Premium, Ziffer 8

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.