Deutsche Invest II China High Income Bonds SGD LDMH

ISIN: LU1255929454 | WKN: DWS2BG

Übersicht

Strategie


Anlagepolitik

Der Deutsche Invest II China High Income Bonds bietet Anlegern die Chance, an der Entwicklung des Chinesischen Renminbi zu teilzuhaben. In Anbetracht dieses Mandats lauten fast alle Währungspositionen des Fonds auf Renminbi. Anlagen in Anleihen erfolgen in auf Renminbi lautenden (oder abgesicherten) Emissionen. Der Schwerpunkt liegt auf Emissionen von niedrigerer Bonität, um von höheren Renditen zu profitieren.

Mögliche wesentliche Risiken von Fonds dieser Risikoklasse

Hohe Risiken aus Kursschwankungen sowie hohe Bonitätsrisiken; insgesamt überdurchschnittlich hohe Verlustrisiken des eingesetzten Kapitals.

Morningstar Kategorie™

Anleihen hochverzinslich - Sonstige hedged

Steckbrief


Finanzwetter letzte 3 Monate
Kategorie Rentenfonds
Unterkategorie Emerging Markets/Hochzinsunternehmensanleihen
Anlegerprofil Risikoorientiert
Fondsmanager Henry Wong
Fondsvermögen (in Mio.) 29,00 USD
Lipper Leaders (Stand: 30.11.2018)

Wertentwicklung

Wertentwicklung (am 13.12.2018)


Zeitraum kumuliert jährlich
1 Monat 2,01% -
3 Monate -0,24% -
6 Monate -6,51% -
Laufendes Jahr -7,36% -
1 Jahr -5,43% -5,43%
3 Jahre 13,34% 4,26%
Seit Auflegung 15,8% 4,51%

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden (am 13.12.2018)[1]


Zeitraum Netto Brutto
13.12.2017 - 13.12.2018 -5,43% -5,43%
13.12.2016 - 13.12.2017 14,79% 14,79%
13.12.2015 - 13.12.2016 4,4% 4,4%
17.08.2015 - 13.12.2015 -0,72% 2,17%

1. Die Wertentwicklungsangabe bezieht sich auf die jeweils angegebenen 12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Benchmarkdatenquelle: TF Datastream; Datenquelle für Indizes: SIX Telekurs. Rechtliche Hinweise.

Bedingt durch die Tatsache, dass bei der Preisfixierung durch die Depotbank am letzten Handelstag eines Monats bei einigen Fonds bis zu zehn Stunden Zeitunterschied zwischen Fondspreisermittlung und Benchmarkkursermittlung liegen, kann es im Falle starker Marktbewegungen während dieses Zeitraumes zu Über- und Unterzeichnungen der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance per Monatsultimo kommen (sogenannter "Pricing Effect").

Spezieller Hinweis: Im Verlauf des letzten Handelstages des November, dem 30.11.11, haben nach Bekanntgabe von Liquiditätsmaßnahmen der Zentralbanken ungewöhnlich starke Marktbewegungen stattgefunden. Dies hat insbesondere bei Fonds, welche nicht der Kategorie DWS Invest SICAV oder DWS Global zuzurechnen sind und deren Fondspreis bereits vor der Bekanntgabe der Maßnahmen fixiert worden war, zu Verzerrungen bei der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance geführt. Vergleichsbenchmarks, welche erst spätabends fixiert werden, profitierten deutlich von dem Marktaufschwung. Zum Stichtag Ende November 2011 kann dies den Eindruck einer deutlichen Underperformance einzelner Fonds entstehen lassen.

Erläuterungen und Modellrechnung
Annahme: Ein Anleger möchte für 1000 Euro Anteile erwerben. Bei einem max. Ausgabeaufschlag von 3,00% des Bruttoanlagebetrages muss er dafür 1030,93 Euro aufwenden. Das entspricht ca. 3,09% des Nettoanlagebetrages.\r\nDie Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten, die Nettowertentwicklung zusätzlich den Ausgabeaufschlag; weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten). Da der Ausgabeaufschlag nur im 1. Jahr anfällt unterscheidet sich die Darstellung brutto/netto nur in diesem Jahr. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Portfolio

Größte Einzelwerte (Stand: 30.11.2018)

US Treasury 18/31.08.23 10,70
Eterna Capital 17/11.12.22 S.A 3,00
Shimao Property Holdings 15/10.02.22 3,00
Chalieco Hong Kong 16/und. Reg S 2,90
Studio City 16/30.11.21 Reg S 2,90
Medco Straits Services 17/17.08.22 Reg S 2,90
Luso International Banking 17/28.12.27 2,80
21Vianet Group 17/17.08.20 2,80
Yancoal Int. Resources Dev. 17/und. 2,80
Future Land Development Holdings 17/16.02.20 2,80

1. inkl. Devisentermingeschäfte, negative und positive Werte spiegeln die Erwartung zur Wertentwicklung wider.

Angaben in Prozent des Fondsvolumens, soweit nicht anders angegeben.

Management

Henry Wong

Weitere Fonds dieses Managers
  • DWS Invest China Bonds USD FCH (P)
    LU1322112647 / DWS2EY

  • DWS Invest Asian Bonds USD RC
    LU1589658522 / DWS2NC

  • DWS Invest Asian Bonds USD LDM
    LU1525638091 / DWS2MB

  • DWS Invest Asian IG Bonds USD LC
    LU1859276286 / DWS2W7

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD LDMH (P)
    LU1309716956 / DWS2DT

  • DWS Invest China Bonds NDH
    LU0740832000 / DWS1BJ

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds LDH
    LU0826450800 / DWS1SG

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds FCH
    LU0826450982 / DWS1SH

  • DWS Invest China Bonds FDH
    LU0740831374 / DWS1BG

  • DWS Invest Asian IG Bonds TFCH
    LU1859275981 / DWS2W5

  • DWS Invest Asian IG Bonds USD TFC
    LU1859276443 / DWS2W8

  • DWS Invest China Bonds LCH
    LU0632805262 / DWS08E

  • DWS Invest Asian Bonds SGD LDMH
    LU1805361083 / DWS2WP

  • DWS Invest Asian Bonds LCH
    LU0813324364 / DWS1GF

  • DWS Invest China Bonds RMB FC
    LU0813328860 / DWS1G7

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds TFCH
    LU1663959762 / DWS2R0

  • DWS Invest Asian Bonds USD TFC
    LU1663839352 / DWS2PD

  • DWS Invest Asian Bonds SGD TFDMH
    LU1880859977 / DWS2YP

  • DWS Invest China Bonds NC
    LU0616855887 / DWS06J

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD LDM
    LU1255929702 / DWS2BK

  • DWS Invest China Bonds SEK FCH
    LU1322112480 / DWS2EW

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD TFC
    LU1663959929 / DWS2R1

  • DWS Invest China Bonds USD LDH (P)
    LU1322112720 / DWS2EZ

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD FCH (P)
    LU1309716527 / DWS2DR

  • DWS Invest Asian Bonds TFDH
    LU1663839279 / DWS2PC

  • DWS Invest Asian Bonds NCH
    LU1914384000 /

  • DWS Invest China Bonds NCH
    LU0740831614 / DWS1BH

  • DWS Invest Asian Bonds AUD LDMH
    LU1880859548 / DWS2YL

  • DWS Invest China Bonds CHF LCH
    LU0813327896 / DWS1G2

  • DWS Invest Asian Bonds HKD LDM
    LU1769795342 / DWS2VW

  • DWS Invest Asian Bonds TFCH
    LU1663839196 / DWS2PB

  • DWS Invest China Bonds USD LC
    LU0616856422 / DWS06M

  • DWS Invest China Bonds USD TFC
    LU1663840103 / DWS2PL

  • DWS Invest Asian Bonds LDH
    LU0813324521 / DWS1GG

  • DWS Invest China Bonds SEK LCH
    LU1322112563 / DWS2EX

  • DWS Invest China Bonds FCH
    LU0632808951 / DWS08F

  • DWS Invest Asian Bonds HKD TFDMH
    LU1880859621 / DWS2YM

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds HKD LDMH
    LU1255929538 / DWS2BH

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD FC
    LU0826451444 / DWS1SN

  • DWS Invest Asian Bonds LDMH
    LU1880859894 / DWS2YN

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds LCH
    LU0826450719 / DWS1SF

  • DWS Invest China Bonds RMB LC
    LU0813328787 / DWS1G6

  • DWS Invest Asian Bonds TFDMH
    LU1880860041 / DWS2YQ

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD FDQ
    LU0842590555 / DWS1TM

  • DWS Invest Asian IG Bonds USD IC
    LU1859276104 / DWS2W6

  • DWS Invest Asian IG Bonds ICH
    LU1859275809 / DWS2W4

  • DWS Invest China Bonds USD FC
    LU0616856778 / DWS06N

  • DWS Invest Asian Bonds USD IC
    LU1589659504 / DWS2NA

  • DWS Invest Asian Bonds FCH
    LU0813324794 / DWS1GH

  • DWS Invest China Bonds TFDH
    LU1663840012 / DWS2PK

  • DWS Invest Asian Bonds SGD LDM
    LU1769795698 / DWS2VX

  • DWS Invest China Bonds TFCH
    LU1663839949 / DWS2PJ

  • DWS Invest Asian Bonds HKD LDMH
    LU1805360861 / DWS2WD

  • DWS Invest Asian Bonds USD LC
    LU0813325411 / DWS1GM

  • DWS Invest China Bonds LDH
    LU0740830996 / DWS1BF

  • DWS Invest China Bonds NDQH
    LU1054325771 / DWS1N4

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD LC
    LU0826451360 / DWS1SM

  • DWS Invest Asian Bonds USD FC
    LU0813325502 / DWS1GN

  • DWS Invest China Bonds USD LDMH (P)
    LU1322112993 / DWS2E0

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds RMB LDM
    LU1255929611 / DWS2BJ

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds USD LDH (P)
    LU1309717848 / DWS2DQ

  • DWS Invest China Bonds CHF FCH
    LU0813328357 / DWS1G4

  • DWS Invest Asian Bonds USD XC
    LU1589658878 / DWS2NB

  • DWS Invest Asian Bonds IDH
    LU1796233663 / DWS2WE

  • Deutsche Invest II China High Income Bonds AUD LDMH
    LU1255929298 / DWS2BF

Mehr anzeigen

Aktueller Kommentar

Aktuelle Positionierung

Wir gehen davon aus, dass die Anleger weiterhin risikoavers bleiben, weshalb sich der Fonds weiterhin auf Papiere mit kurzer Laufzeit konzentrieren und im IPO-Markt sehr selektiv agieren wird.
Weiterlesen

Ausblick

In den November hinein könnten Renditedifferenzen bei asiatischen HY-Unternehmensanleihen weiterhin von geopolitischen Risiken, insbesondere beim Thema USA versus China, beeinflusst werden. Ein Kompromiss, gleich welcher Art, zwischen den beiden Ländern dürfte jedoch die Marktstimmung schnell umschwingen lassen. Auf alle Fälle ist es wahrscheinlich, dass Investoren das Risiko weiter zurückfahren werden, wenn sich das Jahresende nähert. Wir gehen davon aus, dass es am Markt entsprechend ruhig bleiben wird. Bei weiteren US-Zinserhöhungen in den kommenden Monaten dürfte der US-Dollar gegenüber anderen Währungen fest oder stärker bleiben. Der RMB-Devisenkurs wird auch weiterhin von der Politik beeinflusst werden.
Weiterlesen

Performance Attribution

Über den Monat blieb das Engagement in CNH-Anleihen bei etwa 2 % des Net Asset Values (NAV). Das Portfolio konzentriert sich weiterhin auf chinesische Titel, die in US-Dollar emittiert sind (mehr als 50 % der ausstehenden Anleihen). Das negative Fondsergebnis (CNH Anteilsklasse) ergab sich im Wesentlichen aus weiter werdenden Spannen und einem schwachen RMB-Wechselkurs. Bei den Sektoren zeigten Immobilien mit -3,03 % eine schlechte Wertentwicklung, und auch Metall- und Bergbau lag mit -1,46 % zurück. Der Fonds war zu 36 % bzw. 10 % in dem jeweiligen Sektor engagiert. Der IPO-Markt für HY war ruhig, da die Anleger in diesem Monat sehr risikoavers waren.
Weiterlesen

Rückblick

Deutsche Invest II China High Income verzeichnete im Oktober -2,72% (nach Abzug von Kosten) und -1,55% für die CNH-Anteilsklasse bzw. die in USD abgesicherte Aktienklasse. Der Markit iBoxx ALBI China Offshore (CNH) TRI Index stieg um 0,05 % und der JP Morgan Asia Non-Investment Grade Total Return Index gab um 2,50 % nach. Der JPM China (USD Bond) Blended Spread Index und der JP Morgan Asia Non-IG Blended Spread Index wurden um 21 Bps bzw. 67 Bps weiter. Auslöser waren wahrscheinlich weitere Spannungen zwischen den USA und China und eine sich verschlechternde chinesische Konjunktur. Obwohl die USA China im letzten Halbjahresbericht nicht als Währungsmanipulator bezeichnet haben, schwächte sich der RMB-Wechselkurs gegenüber dem USD in diesem Monat weiter um fast 1,5 % ab. Die Renditekurve von US-Treasuries wurde in diesem Monat ebenfalls steiler, besonders am langen Ende. Die negative Wertentwicklung des Fonds im Oktober ergab sich im Wesentlichen aus einem schwachen RMB-Wechselkurs und weiter werdenden Spannen. Im asiatischen (USD) Anleihemarkt lag IG (-0,73 %) weit vor dem High-Yield-Bereich (HY) (-2,50 %). Am IPO-Markt war es ruhig, mit einer verhaltenen Reaktion der Investoren, da sie weiterhin risikoavers waren. Bei Anleihen in CNH herrschte Ruhe am Erstemissionsmarkt, es gab keine bedeutenden neuen Emissionen. Die Anleger blieben konservativ und konzentrierten sich auf IG-Emissionen.
Weiterlesen

Vorherige Kommentare

09.2018:

Aktuelle Positionierung

Für Oktober erwarten wir eine weitere Marktkonsolidierung und gehen davon aus, dass es keine wesentlichen Veränderungen des Makroszenarios geben wird. Der Fonds wird sich weiterhin auf Papiere mit kurzer Laufzeit konzentrieren.

Weiterlesen

Performance Attribution

Über den Monat blieb das Engagement in CNH-Anleihen bei etwa 2 % des Net Asset Values (NAV). Das Portfolio konzentriert sich weiterhin auf chinesische Titel, die in US-Dollar emittiert sind (mehr als 50 % der ausstehenden Anleihen). Das negative Fondsergebnis (CNH-Anteilsklase) war hauptsächlich auf einen leicht schwächeren RMB-Devisenkurs und der positive Ertrag der USD-gesicherten Anteilsklasse auf einen positiven Kupon-Carry zurückzuführen. Bei den Sektoren war die Dispersion der Wertentwicklung im September sehr gering. Am HY-IPO-Markt war es relativ belebt, insbesondere im chinesischen Immobiliensektor, aber die meisten Emissionen haben am Sekundärmarkt noch keine gute Wertentwicklung gezeigt.

Weiterlesen

Ausblick

In den Oktober hinein werden Renditedifferenzen bei asiatischen HY-Unternehmensanleihen weiterhin sowohl von geopolitischen Risiken als auch wirtschaftlichen Daten aus der Region beeinflusst werden. Allerdings hat der Markt die meisten der schlechten Nachrichten im Moment bereits eingepreist. Investoren warten auf weitere Hinweise oder neue Faktoren/Ereignisse, bevor sie den nächsten Schritt tätigen. Bei weiteren US-Zinserhöhungen in den kommenden Monaten dürfte der US-Dollar gegenüber anderen Währungen fest oder stärker bleiben. Der RMB-Devisenkurs wird auch weiterhin von der Politik beeinflusst werden.

Weiterlesen

Rückblick

Deutsche Invest II China High Income verzeichnete im September -0,16% (nach Abzug von Kosten) und +0,20% für die CNH-Anteilsklasse bzw. die in USD abgesicherte Aktienklasse. Der Markit iBoxx ALBI China Offshore (CNH) TRI Index stieg um 0,06 % und der JP Morgan Asia Non-Investment Grade Total Return Index stieg um 0,59 %. Der JPM China (USD Bond) Blended Spread Index und der JP Morgan Asia Non-IG Blended Spread Index wurden um 5 Bps bzw. 14 Bps enger. Auslöser waren wahrscheinlich Short-Eindeckungen aufgrund von Stabilisierung im Emerging Markets (EM) Unternehmensanleihemarkt sowie im Devisenmarkt (FX). Der Hochzinscharakter des Fonds konnte gute Carry-Einnahmen liefern und so den negativen Preisdruck durch den starken Anstieg der Renditen von U.S. Treasury (UST) ausgleichen. Im Bereich CNH-Anleihen war es am Erstemissionsmarkt ruhig, es gab nur wenige Emissionen. Die Anleger blieben nach wie vor konservativ und konzentrierten sich auf IG-Emissionen.

Weiterlesen
08.2018:

Aktuelle Positionierung

Für September erwarten wir eine weitere Marktkonsolidierung und gehen davon aus, dass es keine wesentlichen Veränderungen des Makroszenarios geben wird. Der Fonds wird sich weiterhin auf Papiere mit kurzer Laufzeit konzentrieren.

Weiterlesen

Performance Attribution

Über den Monat blieb das Engagement in CNH-Anleihen bei etwa 2 % des Net Asset Values (NAV). Das Portfolio konzentriert sich weiterhin auf chinesische Titel, die in US-Dollar emittiert sind (mehr als 50 % der ausstehenden Anleihen). Das positive Fondsergebnis (CNH Anteilsklasse) ergab sich im Wesentlichen aus dem Carry-Effekt aufgrund hoher Kupons. Bei der Sektorentwicklung war der August ein ruhiger Monat mit einer gleichmäßigen Verteilung der Wertentwicklung über die Sektoren. Am Erstemissionsmarkt lief es für HY mäßig, wobei die meisten der neuen HY-Emissionen im Sekundärmarkt nicht gut liefen.

Weiterlesen

Ausblick

In den September hinein dürften Renditedifferenzen bei asiatischen HY-Unternehmensanleihen sowohl von geopolitischen Risiken als auch wirtschaftlichen Daten aus der Region beeinflusst werden. Allerdings hat der Markt einen großen Teil der negativen Faktoren bereits durch Abschläge berücksichtigt. Investoren warten auf weitere Hinweise oder neue Faktoren/Ereignisse, bevor sie den nächsten Schritt tun. Bei weiteren US-Zinserhöhungen in den kommenden Monaten dürfte der US-Dollar gegenüber anderen Währungen fest oder stärker bleiben. Der RMB-Wechselkurs wird vorerst eng von der chinesischen Regierung kontrolliert.

Weiterlesen

Rückblick

Deutsche Invest II China High Income Bonds erzielte im August (nach Abzug von Kosten) +0,33 % in der CNH-Anteilsklasse bzw. +0,75 % in der USD-Anteilsklasse. Der Markit iBoxx ALBI China Offshore (CNH) TRI Index stieg um 0,48 % und der JP Morgan Asia Non-Investment Grade Total Return Index stieg um 0,01 %. Sowohl der JPM China (USD Bond) Blended Spread Index als auch der JP Morgan Asia Non-IG Blended Spread Index wurden um 8 Bp bzw. 27 Bp weiter. Dies ist wahrscheinlich auf die weitere Abschwächung Lateinamerikas und der türkischen Wirtschaft sowie der jeweiligen Währungen und die Nervosität über die bevorstehende zweite Runde der US-Handelszölle Anfang September zurückzuführen. Außerdem intervenierte die chinesische Regierung auf dem Devisenmarkt, um den RMB-Wechselkurs zu stützen, da die US-Regierung kürzlich ihre Missbilligung bezüglich eines sinkenden RMB-Wechselkurses zum Ausdruck gebracht hat. Der RMB-Wechselkurs stabilisierte sich entsprechend bei etwa 6,83. Ein stabiler Devisenkurs führte in diesem Monat zu einem stabilen Ertrag sowohl für die USD- als auch für die CNH-Tranche des Fonds. Generell waren die Anleger auch in diesem Monat entweder neutral oder risikoscheu eingestellt. So war es am chinesischen High Yield (HY)-Markt ruhig, wobei der Kupon-Carry den größten Teil der Wertentwicklung in diesem Monat ausmachte. Im Bereich CNH-Anleihen war es am Erstemissionsmarkt eher ruhig, es gab nur mehrere kleine Privatplatzierungen. Die Anleger blieben nach wie vor konservativ und konzentrierten sich auf IG-Emissionen.

Weiterlesen
07.2018:

Aktuelle Positionierung

Wir erwarten nach den kräftigen Bewegungen in den vergangenen Monaten im August eine Marktkonsolidierung. Wir werden uns weiterhin auf kurzläufige Papiere konzentrieren. Der IPO-Markt, insbesondere IG-Emittenten, könnte wieder gute Einstiegsmöglichkeiten bieten, und wir könnten daher unser Engagement entsprechend hochfahren.

Weiterlesen

Performance Attribution

Über den Monat blieb das Engagement in CNH-Anleihen bei etwa 2 % des Net Asset Values (NAV). Das Portfolio konzentriert sich weiterhin auf chinesische Titel, die in US-Dollar emittiert sind (mehr als 50 % der ausstehenden Anleihen). Das negative Fondsergebnis (CNH Anteilsklasse) im Juli ergab sich aus Währungsverlusten im RMB-Bereich (einem Minus von beinahe 2,5 % ggü. dem US-Dollar). Die Verengung der Unternehmensanleihespannen trug jedoch dazu bei, den Monatsverlust zu verringern. Bei der Sektorwertentwicklung kam es zu einer Rückkehr zum Mittelwert, als sich die meisten der im Juni schlecht gelaufenen Sektoren in diesem Monat gut entwickelten. Auch der IPO-Markt erwachte in den letzten beiden Juliwochen wieder zum Leben. Investment Grade (IG) Papiere wurden gut aufgenommen.

Weiterlesen

Ausblick

Bis in den August hinein dürften die asiatischen Unternehmensanleihespannen nach starken Bewegungen in den letzten Monaten konsolidieren, da die meisten Makronachrichten - ob schlecht oder gut - am Markt verdaut worden sind. In der Tat sehen wir, dass die Anleger beginnen, entsprechend zwischen guten und schlechten Unternehmensanleihen zu unterscheiden. Die Anleger mögen noch vorsichtig sein, wenn sie in Emittenten mit hohem Beta einsteigen, haben aber ein starkes Interesse an soliden IPO-Namen mit gutem IG-Rating gezeigt. Die Erleichterungsrallye, ausgelöst durch die neue Lockerung der Geldpolitik seitens der chinesischen Regierung, hat die Marktstimmung deutlich verbessert. Während die Unsicherheiten am Markt bestehen bleiben, stehen die fundamentalen Daten der Unternehmensanleihen der einzelnen Emittenten wieder im Fokus. Da sich China und die USA noch nicht auf neue Handelsbedingungen geeinigt haben, unterliegt der RMB-Wechselkurs immer noch Gerüchten und Spekulationen aus dem geopolitischen Bereich.

Weiterlesen

Rückblick

Deutsche Invest II China High Income Bonds erzielte im Juli (nach Abzug von Kosten) -1,78 % in der CNH-Anteilsklasse bzw. +0,8 % in der USD-Anteilsklasse. Der Markit iBoxx ALBI China Offshore (CNH) TRI Index stieg um +0,78 % und der JP Morgan Asia Non-Investment Grade Total Return Index stieg um +1,94 %. Der JPM China (USD Bond) Blended Spread Index und der JP Morgan Asia Non-IG Blended Spread Index verengten sich im Juli um 9 Bps bzw. 39 Bps. Auslöser war Chinas neue aggressive geldpolitische Lockerung, Der Preis hierfür ist jedoch ein schwächerer RMB-Wechselkurs. Der RMB ging im Juli gegenüber dem USD nochmals um 2,5 % zurück. Dies ist der Hauptfaktor, der die Wertentwicklung der CNH-Anteilsklasse im Juli belastet hat. Während Präsident Trump kürzlich seine Missbilligung eines "starken" USD und eines zu raschen Anstiegs der US-Zinsen zum Ausdruck brachte, bereitet die Handelskonfrontation zwischen den USA und China weiter Sorge am Markt. Im Juli kam es zu einer massiven Short-Eindeckung seitens Händlern und Anlegern, die hohe Kassebestände halten und gerne zur Renditeerzielung wieder in den Markt einsteigen wollen. Da das Ausfallrisiko als geringer empfunden wird, nachdem die chinesische Regierung die inländischen Banken ermutigt hat, Investitionen in Emittenten mit doppeltem A-Rating am inländischen RMB-Anleihenmarkt zu erhöhen, war auch am Offshore-USD-Anleihenmarkt ein entsprechender positiver Effekt zu beobachten. Demzufolge zeigte der asiatische Anleihemarkt (USD) als Ergebnis des starken Anstiegs der Risikobereitschaft in den letzten beiden Juliwochen eine deutliche Abweichung in der Wertentwicklung bei High Yield (HY) (+1,94 %) ggü. Investment Grade (IG) (+0,44 %). Bei Anleihen in CNH herrschte Ruhe am Erstemissionsmarkt. Anleger hielten sich weiterhin zurück und konzentrierten sich nur auf IG-Emittenten, obwohl die Renditen von chinesischen Staatsanleihen im Verlauf des Monats „schwach“ blieben.

Weiterlesen
06.2018:

Aktuelle Positionierung

Wir erwarten für die Sommerzeit einen noch volatileren Markt. Wir werden uns weiterhin auf kurzläufige Papiere konzentrieren. Wir gehen von einem ruhigen Primärmarkt aus und werden nur an ausgewählten Emissionen teilnehmen. Das Portfolio vermeidet weiterhin Papiere mit engem Bezug zu Export/Handel.

Weiterlesen

Performance Attribution

Über den Monat blieb das Engagement in CNH-Anleihen bei etwa 5 % des Net Asset Values (NAV). Das Portfolio konzentriert sich weiterhin auf chinesische Titel, die in US-Dollar emittiert sind (mehr als 50 % der ausstehenden Anleihen). Das negative Fondsergebnis (CNH Anteilsklasse) ergab sich im Wesentlichen aus Währungsverlusten im RMB-Bereich (ein Minus von beinahe 3,5 % ggü. dem US-Dollar) und weiter werdenden Spannen im HY-Bereich. Bei den Sektoren weiteten sich die Spannen bei Immobilien und Rohstoffen deutlich aus, da sie ein hohes Beta im Vergleich zum Markt aufweisen.

Weiterlesen

Ausblick

In den Juli hinein werden die Spannen bei asiatischen Unternehmensanleihen weiterhin vom makroökonomischen Umfeld als auch geopolitischen Risiken bestimmt werden. Anleger könnten sich noch im Risk-Off-Modus befinden. Die Unternehmensanleihespannen dürften sich weiter ausweiten. Wir sehen jedoch, dass die chinesische Regierung weitere Wirtschaftsreformen durchführen wird, wie zum Beispiel weitere Steuersenkungen für Privatpersonen und Unternehmen. Tatsächlich hat die chinesische Regierung im Juni die Steuerbefreiungen für Privatpersonen erhöht. Außerdem ist eine weitere RRR-Senkung im 2. Halbjahr dieses Jahres möglich. Auch wird die China National Development & Reform Commission (NDRC) die Emission von Offshore-Dollar-Anleihen zurückfahren, um Währungsinkongruenzen in den Konzernbilanzen zu verringern. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass die Anleger in den Sommerferien im Juli und August aggressiv investieren. Der chinesische Unternehmensanleihemarkt könnte in den kommenden Wochen hohe Volatilität sehen. Wir warten geduldig darauf, dass der Markt sich wieder mehr auf die individuellen Fundamentaldaten anstelle makroökonomischer Gegebenheiten konzentriert. Allerdings schwächte sich der RMB-Wechselkurs gegenüber dem USD und anderen wichtigen Währungen wie dem EUR stark ab. Weitere Handelsgespräche zwischen China und den USA sind noch im Gang. Der Währungsmarkt sucht jegliche Hinweise von beiden Regierungen, die ein besseres Bild des zukünftigen RMB-Wechselkurses zeichnen könnten.

Weiterlesen

Rückblick

Deutsche Invest II China High Income Bonds erzielte im Juni (nach Abzug von Kosten) -4,21 % in der CNH-Anteilsklasse bzw. -1,17 % in der USD-Anteilsklasse. Der Markit iBoxx ALBI China Offshore (CNH) TRI Index stieg um 0,51 % und der JP Morgan Asia Non-Investment Grade (IG) Total Return Index fiel um 1,62 %. Der JPM China (USD bond) Blended Spread Index und der JP Morgan Asia Non-IG Blended Spread Index wurden im Juni um 18 Bps bzw. 48 Bps weiter. Gründe waren Ereignisse auf der makroökonomischen Ebene, wie zunehmende politische Spannungen zwischen China und den USA sowie ein starker Rückgang des RMB-Wechselkurses im Juni gegenüber USD um fast 3,5%. Dies wird sicherlich die Finanzierungskosten und sogar die Anforderungen an die Schuldendienstfähigkeit der Emittenten von Offshore-Anleihen, insbesondere der chinesischen High-Yield(HY)-Emittenten, erhöhen. Auch wenn die Anleger glauben, dass der Schuldenabbau in China gut vorangekommen ist, sind die Konsequenzen daraus zumindest auf kurze Sicht schmerzhaft. Vermehrte Ausfälle am inländischen Rentenmarkt und stark gestiegene Refinanzierungskosten für Offshore-Anleiheemittenten haben jedoch den Druck auf die Unternehmensanleihespannen in China weiter erhöht. Die chinesische Zentralbank hat im Juni tatsächlich die Mindestreservequote (RRR) für Finanzinstitute um 50 Basispunkte gesenkt, um die Besorgnis hinsichtlich Marktliquidität zu verringern. Die Spannen bei asiatischen Unternehmensanleihen (USD) wurden sowohl bei Investment Grade (+11 BP) als auch High Yield (+48 BP) weiter. Die hohe Differenz der Wertentwicklungen bei asiatischen Unternehmensanleihen (USD) zwischen HY (-1,62 %) ggü. IG (-0,21 %) ergab sich aus der herrschenden Risikoabneigung. Im Bereich der CNH-Anleihen war der IPO-Markt ruhig, während der Verkaufsdruck im Sekundärmarkt seit Mitte des Monats zugenommen hat. Anleger hielten sich weiterhin zurück und konzentrierten sich nur auf IG-Emittenten, obwohl die Renditen von chinesischen Staatsanleihen im Verlauf des Monats niedrig blieben.

Weiterlesen
05.2018:

Aktuelle Positionierung

Wir erwarten für den Sommer einen noch volatileren Markt. Wir werden uns weiterhin auf kurzläufige Papiere konzentrieren. Wir gehen von einem ruhigen Primärmarkt aus und werden nur an ausgewählten Emissionen teilnehmen. Das Portfolio vermeidet weiterhin Papiere mit engem Bezug zu Export/Handel.

Weiterlesen

Performance Attribution

Über den Monat blieb das Engagement in CNH-Anleihen bei etwa 7 % des Net Asset Values (NAV). Das Portfolio konzentriert sich weiterhin auf chinesische Titel, die in US-Dollar emittiert sind (mehr als 50 % der ausstehenden Anleihen). Das negative Fondsergebnis (CNH Anteilsklasse) ergab sich im Wesentlichen aus Währungsverlusten im RMB-Bereich und weiter werdenden Spannen im HY-Bereich. Bei den Sektoren weiteten sich die Spannen bei Immobilien und Rohstoffen deutlich aus, da sie ein hohes Beta im Vergleich zum Markt aufweisen.

Weiterlesen

Ausblick

In den Juni hinein werden asiatische Unternehmensanleihen weiterhin von externen und internen Faktoren wie der Politik in Italien, den Spannungen zwischen China und den USA, steigenden Zahlungsausfällen auf dem inländischen chinesischen Rentenmarkt etc. belastet werden. Die Spannen bei Unternehmensanleihen werden weiterhin vom makroökonomischen Umfeld bestimmt werden. Die Stärke des US-Dollar und internationale Zahlungsströme sind zurzeit ebenfalls zentral für die Entwicklung des Markts. Wir warten geduldig darauf, dass der Markt sich wieder den individuellen Fundamentaldaten zuwendet und sich weniger Sorgen um die makroökonomischen Gegebenheiten macht. Auch wenn der Wechselkurs des RMB gegenüber dem US-Dollar schwach ist, bleibt er fest gegen andere wichtige Währungen. Weitere Handelsgespräche zwischen China und den USA sind im Gang. Der Währungsmarkt sucht jegliche Hinweise von beiden Regierungen, die auf die zukünftige Richtung des RMB-Wechselkurses deuten könnten.

Weiterlesen

Rückblick

Deutsche Invest II China High Income Bonds erzielte im Mai (nach Abzug von Kosten) -1,44 % in der CNH-Anteilsklasse bzw. -0,21 % in der USD-Anteilsklasse. Der Markit iBoxx ALBI China Offshore (CNH) TRI Index stieg um 0,32 % und der JP Morgan Asia Non-Investment Grade Total Return Index blieb unverändert. Gemessen anhand des JPM China (USD Bond) Blended Spread Index und des JP Morgan Asia Non-IG Blended Spread Index wurden die Spannen im Mai um 16 BP bzw. 42 BP weiter. Argentinien ist immer noch ein Thema, und die Türkei wurde zu einer neuen Sorge am Markt. Die neu gebildete italienische Koalitionsregierung erinnert die Investoren jedoch eher daran, dass die Europäische Union nach wie vor großen Unruhen ausgesetzt ist. In Asien sind die Spannungen mit den USA nach wie vor besorgniserregend, und Indonesien muss die Zinsen erhöhen, um seine Währung zu verteidigen. Ein zunehmender Einbruch bei chinesischen Junk-Bonds, wenn auch hauptsächlich von inländischen Emittenten, hat den Markt zusätzlich belastet. Anleger trennten sich weiter von chinesischen Unternehmensanleihen. Die Spannen bei chinesischen Unternehmensanleihen sind allgemein weiter geworden. Entsprechend erfreuten sich US-Dollar und US Treasuries aufgrund der geringeren Risikoneigung einer hohen Nachfrage. Die Spannen bei asiatischen Unternehmensanleihen (USD) wurden sowohl bei Investment Grade (IG, +10 BP) als auch High Yield (HY, +42 BP) weiter. Am asiatischen Anleihemarkt gab es hohe Abweichungen zwischen der Wertentwicklung von HY (-1,22 %) und IG (+0.37 %). Der HY-Bereich erlitt mehrere durch interne und externe Kräfte verursachte Verwerfungen, während IG von dem starken Einbruch der Renditen bei US Treasuries profitierte. Die hohe Differenz der Wertentwicklungen ergab sich aus der herrschenden Risikoabneigung. Bei Anleihen in CNH herrschte Ruhe am Erstemissionsmarkt. Am Zweitmarkt herrschte geringer Verkaufsdruck. Emittenten und Anleger hielten sich weiterhin zurück, obwohl die Rendite von chinesischen Staatsanleihen im Verlauf des Monats niedrig blieb.

Weiterlesen

Fonds-Fakten

Allgemeines

Verwaltungsgesellschaft Deutsche Asset Management S.A.
Investmentgesellschaft Deutsche Invest II SICAV
Währung SGD
Auflegungsdatum 17.08.2015
Fondsvermögen 29,00 Mio. SGD
Fondsvermögen (Anteilklasse) 0,31 Mio. SGD
Ertragsverwendung Ausschüttung
Geschäftsjahr 01.01. - 31.12.
Sparplan Nein
VL-Sparen Nein
Risiko-/Ertragsprofil 3 von 7
Orderannahmeschluss[1] 16:00

Kosten

Ausgabeaufschlag[2] 3,00%
Verwaltungsvergütung 1,100%
zzgl. erfolgsbezogene Vergütung Nein
Laufende Kosten
(Stand: 31.12.2017)
1,340%
zzgl. erfolgsbezog. Vergütung N/A
zzgl. Vergütung aus Wertpapierleihe 0,000%

Historie
Stand Laufende Kosten
31.12.2017 1,340%
31.12.2016 1,350%
31.12.2015 0,510%

Steuer- und Ertragsdaten

Zwischengewinn[3] EUR
Letzte Ertragsverwendung 16.11.2018
Art der Ertragsverwendung Ausschüttung
Betrag 0,67 SGD

Details & Historie
Datum 16.11.2018 18.10.2018 18.09.2018 16.08.2018 17.07.2018 19.06.2018 18.05.2018 18.04.2018 16.03.2018 20.02.2018 19.02.2018 17.01.2018 18.12.2017 16.11.2017 19.10.2017 18.09.2017 17.08.2017 18.07.2017 20.06.2017 17.05.2017 20.04.2017 16.03.2017 16.02.2017 17.01.2017 16.12.2016 16.11.2016 19.10.2016 19.09.2016 16.08.2016 18.07.2016 16.06.2016 19.05.2016 18.04.2016 16.03.2016 16.02.2016 19.01.2016 16.12.2015 17.11.2015 16.10.2015
Ertragsverwendung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung Ausschüttung
Kurs 90,94 92,58 94,28 94,36 96,14 101,68 104,11 107,77 107,70 108,47 109,85 108,31 105,78 105,77 107,19 107,95 105,49 104,35 103,66 102,73 102,49 101,87 102,11 101,94 98,37 100,69 104,39 105,39 106,88 104,61 104,46 105,06 106,63 104,22 103,02 101,77 101,88 104,02 103,30
Betrag 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 0,67 1,27 0,07 0,07 0,07 0,07 0,07
Steuerpflichtiger Anteil
Privatvermögen[4]
0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Steuerpflichtiger Anteil
Betriebsvermögen[4]
0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00
Währung SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD SGD

Kennzahlen (3 Jahre) [5]

Volatiltät 4,99%
Maximum Drawdown -12,21%
VaR (99% / 10 Tage) 3,12%
Sharpe-Ratio N/A
Information Ratio N/A
Korrelationskoeffizient N/A
Alpha N/A
Beta-Faktor N/A
Tracking Error N/A

Wertpapierdarlehen Kennzahlen


1. Die angegebene Uhrzeit bezieht sich auf den Vortag.

2. Bezogen auf den Bruttoanlagebetrag: 3,00% bezogen auf den Bruttoanlagebetrag entsprechen ca. 3,09% bezogen auf den Nettoanlagebetrag.

3. Bei der Ermittlung des Zwischengewinn-Werts wurde ein Ertragsausgleich berücksichtigt.

4. Vor Berücksichtigung gegebenenfalls anrechenbarer ausländischer Quellensteuer.

5. Stand: 30.11.2018

Downloads

Name Kategorie Sprache Datum Typ Größe
Pflicht-Verkaufsunterlagen
Deutsche Invest II Änderung von Vertragsbedingungen DE Nov 2018 PDF 59,3 KB
Diverse Funds of Deutsche Asset Management S.A. Änderung von Vertragsbedingungen DE Nov 2018 PDF 68,5 KB
Deutsche Invest II Änderung von Vertragsbedingungen DE Okt 2018 PDF 156,4 KB
Deutsche Invest II Änderung von Vertragsbedingungen DE Okt 2018 PDF 158,5 KB
KID Deutsche Invest II China High Income Bonds SGD LDMH Wesentliche Anlegerinformation DE Feb 2018 PDF 117,2 KB
Deutsche Invest II Verkaufsprospekt DE Jan 2018 PDF 2,1 MB
Deutsche Invest II SICAV, 12/17 Jahresbericht DE Dez 2017 PDF 1,7 MB
Reporting
Deutsche Invest II China High Income Bonds Fondsfakten DE Nov 2018 PDF 195,6 KB

Allgemeine Informationen

Gleiche und faire Behandlung aller Anleger ein und desselben Publikums-Fonds ist das höchste Credo unserer Informationspolitik. Dieses Portal dient zum Zweck, alle Investoren zum gleichen Zeitpunkt und in gleichem Ausmaß über den Investmentfonds zu informieren. Wenn Sie in einem unseren Publikumsfonds investiert sind, können Sie alle an Investoren adressierte Dokumente von Ihrem Fonds hier anfordern.

Formular

Füllen Sie dazu einfach das Anforderungsformular aus und wählen Sie die Art der von Ihnen gewünschten Information aus. Die mit “*“ versehenen Feldern sind obligatorisch.

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben in den markierten Feldern!

Ihre Anfrage wurde aufgenommen.

MiFID II

MiFID-II-Produktinformationen

Ab dem 3. Januar 2018 müssen Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die Wertpapierdienstleistungen im Rahmen der Richtlinie 2014/65/EU (Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, Markets in Financial Instruments Directive – „MiFID II“) anbieten, bestimmte neue Auflagen hinsichtlich des Vertriebs von Investmentfonds im Rahmen der jeweiligen Durchführungsgesetze in den einzelnen Mitgliedstaaten der Europäischen Union einhalten.

Gemäß den neuen Regeln sind Wertpapierdienstleistungsunternehmen verpflichtet, den Zielmarkt für jedes von ihnen vertriebene Finanzinstrument zu ermitteln bzw. zu überprüfen und genauer zu bestimmen. Dies bedeutet, sie müssen die Art(en) von Kunden angeben, mit deren Bedürfnissen, Eigenschaften und Zielen das Finanzinstrument kompatibel ist. Ferner führt MiFID II neue Offenlegungspflichten in Bezug auf die Kosten ein, die sowohl auf quantitativer, als auch auf qualitativer Ebene auf eine steigende Kostentransparenz für Anleger abzielen. Dementsprechend müssen Wertpapierdienstleistungsunternehmen dem Kunden sämtliche relevanten Kosten offenlegen, d. h. sowohl hinsichtlich der Wertpapierdienstleistung als auch hinsichtlich des Produkts. Diese Kosten müssen zusammengefasst und sowohl ex ante (also vor dem Kauf eines Produkts durch den Kunden) sowie mitunter auch ex post während der Haltedauer auf mindestens jährlicher Basis zur Verfügung gestellt werden.

Die der DWS angehörenden Vermögensverwaltungsgesellschaften unterstützen diesen Prozess, indem sie die maßgeblichen Daten an die Wertpapierdienstleistungsunternehmen liefern, um es diesen zu ermöglichen, ihre neuen gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen. Im Interesse einer gesteigerten Transparenz werden die Zielmarktangaben und wesentliche Informationen zu den Produktkosten unter MiFID II zusätzlich nachstehend für den betreffenden Investmentfonds angegeben.

Wichtige Hinweise:
Die folgenden Daten werden auf freiwilliger Basis zur Verfügung gestellt und sind für sich genommen, ohne weitere Erläuterungen und zusätzliche Informationen, d. h. insbesondere die Informationen, die in den entsprechenden Verkaufsunterlagen des Investmentfonds (z. B. Verkaufsprospekt, wesentliche Anlegerinformationen) enthalten sind, möglicherweise nicht ausreichend oder geeignet, um einen potenziellen Anleger beim Treffen einer sachkundigen Anlageentscheidung zu unterstützen. Daher wird empfohlen, dass Anleger zudem sorgfältig die Verkaufsunterlagen vor einer möglichen Anlageentscheidung lesen und, insbesondere bei Fragen, Rücksprache mit ihrem Anlageberater halten.

Die Informationen zu den laufenden Produktkosten können von den Angaben zu Kosten in den entsprechenden Verkaufsunterlagen des Investmentfonds (z. B. den wesentlichen Anlegerinformationen) abweichen. Dies liegt darin begründet, dass die Anforderungen zur Angabe der laufenden Kosten und Gebühren auf Produktebene gemäß den neuen MiFID-II-Regeln über die bestehenden Offenlegungsverpflichtungen, die für Vermögensverwaltungsgesellschaften im Rahmen ihrer jeweiligen aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen (d. h. der OGAW-Richtlinie oder der AIFM-Richtlinie und deren jeweiligen nationalen Umsetzungsgesetzen) gelten, hinausgehen. Beispielsweise sind die geschätzten Transaktionskosten eines Investmentfonds nicht Bestandteil der Beschreibung der laufenden Kosten in den wesentlichen Anlegerinformationen, die von der Verwaltungsgesellschaft erstellt werden. Im Rahmen von MiFID II muss ein Wertpapierdienstleistungsunternehmen jedoch solche Kosten als Bestandteil der Kosten des Produkts rechtzeitig vor einer Anlageentscheidung eines potenziellen Anlegers offenlegen. Somit können die nachstehend als „Gesamte laufende Kosten des Produkts“ angegebenen laufenden Kosten in Verbindung mit dem Produkt aufgrund von Unterschieden bei der Berechnungs- und Offenlegungsmethodik von den Verkaufsunterlagen des Fonds abweichen.

Die DWS übernimmt außer bei grober Fahrlässigkeit oder vorsätzlichem Fehlverhalten keinerlei Verantwortung oder Haftung bezüglich der Daten.

Zielmarkt[1]


Anlegertyp
Privatkunde
Professioneller Kunde
Geeignete Gegenpartei
Kenntnisse & Erfahrungen
Basiskenntnisse und/oder -erfahrungen
Erweiterte Kenntnisse und/oder Erfahrungen
Umfangreiche Kenntnisse und/oder Erfahrungen
Finanzielle Verlusttragfähigkeit
Der Anleger kann Verluste tragen (bis zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals).
Risiko-Indikator (PRIIPs Methodologie) 3
Risiko- Indikator (UCITS Methodologie) 3
Anlageziele
Kapitalzuwachs
Einkommen
Mindestanlagehorizont Mittelfristig (3 - 5 Jahre)

Kosten und Gebühren


Gesamte laufende Kosten des Produktes 2,139% p.a.
davon laufende Kosten 1,340% p.a.
davon Transaktionskosten 0,799% p.a.
davon Nebenkosten (erfolgsabhängige Vergütung)[2] 0,000% p.a.

Stand: 04.09.2018

1. Für diesen Fonds ist kein negativer Zielmarkt klassifiziert. Der graue Zielmarkt wird auf dieser Website nicht dargestellt.

2. Ob in dem Produkt eine erfolgsabhängige Vergütung vereinbart ist oder nicht, entnehmen Sie bitte den Anlagebedingungen im Verkaufsprospekt. Schätzungen von erfolgsabhängigen Vergütungen sind mit einer erhöhten Unsicherheit behaftet, da das Anfallen der Vergütung und ihre Höhe von der konkreten Wertentwicklung der Anlage in der Zukunft abhängen. Zu berücksichtigen ist dabei auch, dass Wertentwicklungen der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind. Die genauen Bedingungen zur erfolgsabhängigen Vergütung können zudem von Fonds zu Fonds variieren

Die vollständige Zusammensetzung der Portfoliostruktur erhalten Sie bei der Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH, Mainzer Landstraße 11-17, D-60329 Frankfurt am Main und, sofern es sich um Luxemburger Fonds handelt, bei der Deutsche Asset & Wealth Management Investment S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxembourg.

Risikohinweis
Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume erheblichen Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

Die vollständige Zusammensetzung der Portfoliostruktur erhalten Sie bei der Deutsche Asset Management Investment GmbH, Mainzer Landstr. 11-17, D-60329 Frankfurt am Main und, sofern es sich um Luxemburger Fonds handelt, bei der Deutsche Asset Management S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxembourg.

Berechnung der Volatilität erfolgt auf täglicher Basis.

Alle Angaben ohne Gewähr
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Factsheet oder dem Verkaufsprospekt auf dem Reiter Downloads, Informationen zu Preisen im Hinblick auf die Depotführung und weitere Preisangaben finden Sie im entsprechenden Preisverzeichnis.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.