Übersicht

Strategie


Anlagepolitik

Der Fonds investiert weltweit mindestens 80% seines Vermögens in Anleihen staatlicher Emittenten und in Unternehmensanleihen, die auf US-Dollar lauten. Bis zu 20% dürfen in gedeckte Schuldverschreibungen oder US-Staatsanleihen investiert werden. Mindestens 90% des Teilfondsvermögens sind in verzinslichen Schuldtiteln investiert, die zum Kaufzeitpunkt ein Investment-Grade-Rating aufweisen. Derivate können für Anlage- und Absicherungszwecke eingesetzt werden.

Mögliche wesentliche Risiken von Fonds dieser Risikoklasse

Höhere Kursrisiken im Aktien-, Zins- und Währungsbereich sowie Bonitätsrisiken, die zu möglichen Kapitalverlusten führen können.

Morningstar Kategorie™

Unternehmensanleihen USD

Steckbrief


Finanzwetter letzte 3 Monate
Kategorie Rentenfonds
Unterkategorie Unternehmensanleihen
Anlegerprofil Wachstumsorientiert
Fondsmanager Thomas Farina
Benchmark Bloomberg Barclays US Credit Total Return
Fondsvermögen (in Mio.) 39,01 USD
Laufende Kosten (Stand: 31.12.2016) 1,260%

Wertentwicklung

Performance Chart

Angezeigter Benchmark ist: Bloomberg Barclays US Credit Total Return

Wertentwicklung (am 17.11.2017)


Zeitraum kumuliert jährlich
1 Monat -0,49% -
3 Monate 0,51% -
6 Monate 1,95% -
Laufendes Jahr 5,02% -
1 Jahr 5% 5%
Seit Auflegung 9,73% 5,17%

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden (am 17.11.2017)[1]


Zeitraum Netto Brutto
17.11.2016 - 17.11.2017 5% 5%
15.01.2016 - 17.11.2016 1,54% 4,5%

1. Die Wertentwicklungsangabe bezieht sich auf die jeweils angegebenen 12-Monats-Perioden. An Tagen, die auf einen Feiertag oder ein Wochenende fallen, wird der Kurs des Vortages bzw. der jeweils letztmöglich verfügbare Kurs zugrunde gelegt, da an diesen Tagen keine Kursfeststellung möglich ist.

Erläuterungen und Modellrechnung
Annahme: Ein Anleger möchte für 1000 Euro Anteile erwerben. Bei einem max. Ausgabeaufschlag von 3,00% des Bruttoanlagebetrages muss er dafür 1030,93 Euro aufwenden. Das entspricht ca. 3,09% des Nettoanlagebetrages.\r\nDie Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten, die Nettowertentwicklung zusätzlich den Ausgabeaufschlag; weitere Kosten können auf Anlegerebene anfallen (z.B. Depotkosten). Da der Ausgabeaufschlag nur im 1. Jahr anfällt unterscheidet sich die Darstellung brutto/netto nur in diesem Jahr. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Benchmarkdatenquelle: TF Datastream; Datenquelle für Indizes: SIX Telekurs. Rechtliche Hinweise.

Bedingt durch die Tatsache, dass bei der Preisfixierung durch die Depotbank am letzten Handelstag eines Monats bei einigen Fonds bis zu zehn Stunden Zeitunterschied zwischen Fondspreisermittlung und Benchmarkkursermittlung liegen, kann es im Falle starker Marktbewegungen während dieses Zeitraumes zu Über- und Unterzeichnungen der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance per Monatsultimo kommen (sogenannter "Pricing Effect").

Spezieller Hinweis: Im Verlauf des letzten Handelstages des November, dem 30.11.11, haben nach Bekanntgabe von Liquiditätsmaßnahmen der Zentralbanken ungewöhnlich starke Marktbewegungen stattgefunden. Dies hat insbesondere bei Fonds, welche nicht der Kategorie DWS Invest SICAV oder DWS Global zuzurechnen sind und deren Fondspreis bereits vor der Bekanntgabe der Maßnahmen fixiert worden war, zu Verzerrungen bei der Fondsperformance im Vergleich zur Benchmarkperformance geführt. Vergleichsbenchmarks, welche erst spätabends fixiert werden, profitierten deutlich von dem Marktaufschwung. Zum Stichtag Ende November 2011 kann dies den Eindruck einer deutlichen Underperformance einzelner Fonds entstehen lassen.

Portfolio

Größte Einzelwerte (Renten) (Stand: 31.10.2017)[1]

AT & T Inc. 2,80
Goldman Sachs Group Inc., The 2,20
Verizon Communications Inc. 1,80
Diamond 1 Finance Corp./Diamond 2 Finance Corp. 1,80
Hospitality Properties Trust 1,80
Barclays PLC 1,70
ENEL Finance International N.V. 1,70
HSBC Holdings PLC 1,70
Government Properties Income Trust 1,60
B.A.T. Capital Corp. 1,60

1. Gewichtung brutto, unbereinigt um eventuelle Positionen in Derivaten und Zertifikaten.

2. inkl. Devisentermingeschäfte, negative und positive Werte spiegeln die Erwartung zur Wertentwicklung wider.

Angaben in Prozent des Fondsvolumens, soweit nicht anders angegeben.

Management

Thomas Farina

Weitere Fonds dieses Managers
  • Deutsche Invest I USD Corporate Bonds USD LC
    LU1333038716 / DWS2FM

Mehr anzeigen

Aktueller Kommentar


Im Juli verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit IG um 5 Bp. auf +98 Bp. Die Mittelflüsse in IG-Fonds waren in diesem Monat wieder positiv. Dadurch verlängert sich der Zeitraum, in dem die Anlageklasse seit Dezember 2016 keine Abflüsse mehr zu verzeichnen hatte. Der FOMC erklärte, die Wertpapierbestände der Fed allmählich und auf vorhersehbare Weise reduzieren zu wollen. Unterdessen geht der Markt davon aus, dass die Bilanzreduzierung bereits im September beginnen könnte. Unternehmensanleihen mit IG erzielten im Juli eine Gesamtrendite von +0,73% und eine Überschussrendite von +0,59%. Alle wesentlichen Sektoren und Teilsektoren erzielten eine positive Performance, angeführt von Versorgern. Energie und Erdgas zählten zu den Spitzenreitern dank höherer Ölpreise im Juli. Anleihen mit BBB schlugen erneut Titel von höherer Bonität. Ihnen kamen sich einengende Renditeabstände entgegen. Die Neuemissionen im Juli lagen in etwa 15% über denen von 2016 und teilten sich beinahe gleich zwischen Finanzen/Nicht-Finanzen auf. Wir behalten unsere konstruktive Sicht auf US-Titel mit IG aufgrund der robusten Makro-Daten und der starken Mittelzuflüsse, die für ein positives technisches Umfeld sorgen, bei. Der Markt scheint die Fundamentaldaten und Gewinnperspektiven positiv zu bewerten.
Weiterlesen

Vorherige Kommentare


04.2017: Im April weiteten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating (Dws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Im April weiteten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating (IG) um 1 Basispunkt (Bp.) auf 110 Bp. aus. Die Mittelflüsse in Unternehmensanleihen mit IG sprechen mit weiteren 4 Mrd. USD auf Monatssicht für eine robuste Nachfrage nach der Anlageklasse. Unterdessen enttäuschte aufgrund schwacher Konsumdaten das BIP-Wachstum in den USA (0,7%). Dagegen fiel die erste Hälfte der Gewinnsaison zum 1. Quartal stark aus, da große Banken optimistische Ergebnisse im Handelsgeschäft verzeichnen. Im April erzielten Unternehmensanleihen mit IG eine Gesamtrendite von 1,00% und eine Überschussrendite von 0,19%. Energie stand im Index mit 0,46% an Überschussrenditen an der Spitze und der Finanzsektor entwickelt sich mit 0,21% Überschussrendite weiterhin gut. Die Emissionsvolumina beliefen sich auf Monatssicht auf rund 80 Mrd. USD. Damit liegt 2017 bis dato weiter vor 2016. Wir gewichten US-Unternehmensanleihen mit IG weiterhin über und begründen dies mit der starken Unterstützung in technischer Hinsicht (Mittelflüsse in die Anlageklasse und ein in der zweiten Jahreshälfte geringeres Angebot).
Weiterlesen
03.2017: Im März weiteten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment Grade (IG) um 3Dws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Im März weiteten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment Grade (IG) um 3 Bp. auf 111 Bp. aus. Die Mittelflüsse in Titel mit IG weisen angesichts von 70 Mrd. USD an Zuflüssen seit Jahresbeginn auf eine robuste Nachfrage für die Anlageklasse hin. Der Offenmarktausschuss (FOMC) schätzte die Wirtschaft stark genug ein, um die Zinsen anzuheben; die weithin angekündigte Maßnahme hatte eine Leitzinserhöhung auf 0,75–1,00% zur Folge. Im März erzielten Unternehmensanleihen mit IG eine Gesamtrendite von -0,30% und eine Überschussrendite von -0,17%. Finanzwerte standen mit einer Überschussrendite von -0,05% an der Spitze des Index, während Versorger mit -0,41% das Schlusslicht waren. Innerhalb des Finanzsektors waren Broker, Vermögensverwalter und Börsen die einzigen wesentlichen Teilsektoren mit positiven Überschussrenditen (0,12%). Die Emissionstätigkeit schlug mit mehr als 125 Mrd. USD ggü. den prognostizierten 100 Mrd. USD die Erwartungen, was den Marktteilnehmern zufolge auf vorgezogene Transaktionen zurückzuführen war. Wir gewichten US-Unternehmensanleihen mit IG weiter über, da sie aus technischer Sicht in Anbetracht der Mittelflüsse und des geringeren Angebots mit Beginn der Gewinnsaison stark unterstützt werden.
Weiterlesen
02.2017: Im Februar 2017 verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Dws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Im Februar 2017 verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating (IG) um 6 Basispunkte (Bp.) auf 110 Bp. Die Mittelzuflüsse in festverzinsliche Anlagen blieben positiv und sorgten für Investitionen von rund 40 Mrd. USD seit Jahresbeginn. Die Fed ließ den Leitzins unverändert, wiederholte aber, dass jede Sitzung eine akute Möglichkeit darstellt; bis Monatsende betrug die Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung laut Fed Fund Futures-Kontrakt im März 82%. Im Februar erzielten Unternehmensanleihen mit IG eine Gesamtrendite von 1,11% und eine Überschussrendite von 0,47%. Industriegüter standen im Index mit Überschussrenditen von 1,22% an der Spitze, während staatliche Emissionen (0,94%) zurückblieben. Obwohl Industriegüter und Finanzen ähnliche Überschussrenditen auf Monatssicht (0,50%) erzielten, schnitten viele industrielle Sub-Sektoren gut ab. Der Bereich Basisindustrie (1,13%) war der beste Sektor, da die Rohstoffpreise weiterhin die Fundamentaldaten stützen. Der Sektor Versicherungen blieb mit 90 Mrd. USD leicht hinter den Erwartungen zurück; 30 Mrd. USD davon kamen in den letzten drei Monatstagen an den Markt. Wir gewichten US-Unternehmensanleihen mit IG über. Während viele Gegenströmungen am Markt fortbestehen, spricht das technische Umfeld für eine konstruktive Sicht der Anlageklasse.
Weiterlesen
01.2017: Im Januar 2017 verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-RDws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Im Januar 2017 verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating (IG) um 2 Bp. auf 116 Bp. Die Mittelflüsse in festverzinsliche Anlagen waren positiv und Unternehmensanleihen mit IG verzeichneten ein verstärktes Anlegerinteresse. Die Zentralbanken waren relativ verhalten, weshalb der unlängst vereidigte Präsident Trump im Rampenlicht stand. Im November erzielten Unternehmensanleihen mit IG eine Gesamtrendite von 0,34% und eine Überschussrendite von 0,09%. Staatliche Emissionen führten bei den Überschussrenditen mit 0,24% das Feld an, während Industrietitel (0,01%) und Finanztitel (0,10%) zurückblieben. Basisindustrie war dank steigender Rohstoffpreise und stabiler Ölpreise der stärkste Sektor. Die Emissionen, mehrheitlich von Finanz- und Technologieriesen, lagen mit insg. 176 Mrd. USD (einer der stärksten jemals verzeichneten Monate) über den Erwartungen. Wir gewichten US-Unternehmensanleihen mit IG neutral, da ein starkes technisches Umfeld u. E. für eine weitere Verengung der Renditeabstände sorgen wird. Allerdings führte die Unsicherheit über die Politik in den USA kurzfristig zu Anlegerbedenken.
Weiterlesen
12.2016: Im Dezember 2016 verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-GradeDws.Website.Extensions.Translations.StringExtensionTranslations.ShorteningPoints

Im Dezember 2016 verengten sich die Renditeabstände von US-Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating (IG) um 5 Bp. auf 118 Bp. Die Mittelflüsse in die Anlageklasse waren positiv, da IG-Unternehmensanleihen im Monatsverlauf stetige Zuflüsse von insg. rund 5 Mrd. USD verzeichneten. Die US-Notenbank (Fed) entschied einstimmig, die Zinsen um 25 Bp. anzuheben. Diese Zinserhöhung war weithin erwartet. Dagegen überraschte die Ankündigung, die Fed habe 2017 vor, die Zinsen drei Mal anzuheben. Im November erzielten Unternehmensanleihen mit IG eine Gesamtrendite von 0,35% und eine Überschussrendite von 0,75%. Industriegütertitel führten bei den Überschussrenditen mit 0,51% das Feld an, während regierungsnahe Titel (0,14%) und Finanztitel (0,19%) zurückblieben. Der stärkste Sektor war Energie (Stabilität der Ölpreise bei rund 55 USD im Monatsverlauf). Die Emissionstätigkeit fiel im Dezember mit insg. 35 Mrd. USD erwartungsgemäß aus, wobei die Mehrheit der Papiere in den ersten beiden Monatswochen auf den Markt kam. Wir gewichten US-Unternehmensanleihen mit IG über, da ein starkes technisches Umfeld u. E. für eine weitere Verengung der Renditeabstände sorgen wird.
Weiterlesen

Fonds-Fakten

Allgemeines

Verwaltungsgesellschaft Deutsche Asset Management S.A.
Investmentgesellschaft Deutsche Invest I SICAV
Währung USD
Auflegungsdatum 15.01.2016
Fondsvermögen 39,01 Mio. USD
Fondsvermögen (Anteilklasse) 0,01 Mio. USD
Ertragsverwendung Ausschüttung
Geschäftsjahr 01.01. - 31.12.
Sparplan Nein
VL-Sparen Nein
Risiko-/Ertragsprofil 3 von 7
Orderannahmeschluss[1] 16:00

Kosten

Ausgabeaufschlag[2] 3,00%
Verwaltungsvergütung 1,100%
zzgl. erfolgsbezogene Vergütung Nein
Laufende Kosten
(Stand: 31.12.2016)
1,260%
zzgl. erfolgsbezog. Vergütung N/A
zzgl. Vergütung aus Wertpapierleihe N/A

Historie
Stand Laufende Kosten
31.12.2016 1,260%

Steuer- und Ertragsdaten

Zwischengewinn[3] 2,85 EUR
Aktiengewinn EStG[4] 0,00%
Aktiengewinn KStG[5] 0,00%
Immobiliengewinn 0,00%
Letzte Ertragsverwendung 10.03.2017
Art der Ertragsverwendung Ausschüttung
Betrag 2,17 USD

Details & Historie

Datum 10.03.2017
Ertragsverwendung Ausschüttung
Kurs 102,31
Betrag 2,17
Steuerpflichtiger Anteil
Privatvermögen[6]
0,00
Steuerpflichtiger Anteil
Betriebsvermögen[6]
0,00
Währung USD

Kennzahlen (3 Jahre)[7]

Volatiltät N/A
Maximum Drawdown N/A
VaR (99% / 10 Tage) 1,60%
Sharpe-Ratio N/A
Information Ratio N/A
Korrelationskoeffizient N/A
Alpha N/A
Beta-Faktor N/A
Tracking Error N/A

1. Die angegebene Uhrzeit bezieht sich auf den Vortag.

2. Bezogen auf den Bruttoanlagebetrag: 3,00% bezogen auf den Bruttoanlagebetrag entsprechen ca. 3,09% bezogen auf den Nettoanlagebetrag.

3. Bei der Ermittlung des Zwischengewinn-Werts wurde ein Ertragsausgleich berücksichtigt.

4. für Anleger iSd § 3 Nr. 40 EStG.

5. körperschaftsteuerpflichtige Anleger.

6. Vor Berücksichtigung gegebenenfalls anrechenbarer ausländischer Quellensteuer.

7. Stand: 31.10.2017

Downloads

Allgemeine Informationen

Gleiche und faire Behandlung aller Anleger ein und desselben Publikums-Fonds ist das höchste Credo unserer Informationspolitik. Dieses Portal dient zum Zweck, alle Investoren zum gleichen Zeitpunkt und in gleichem Ausmaß über den Investmentfonds zu informieren. Wenn Sie in einem unseren Publikumsfonds investiert sind, können Sie alle an Investoren adressierte Dokumente von Ihrem Fonds hier anfordern.

Formular

Füllen Sie dazu einfach das Anforderungsformular aus und wählen Sie die Art der von Ihnen gewünschten Information aus. Die mit “*“ versehenen Feldern sind obligatorisch.

Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben in den markierten Feldern!

Ihre Anfrage wurde aufgenommen.

Risikohinweis
Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

Die vollständige Zusammensetzung der Portfoliostruktur erhalten Sie bei der Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH, Mainzer Landstraße 178-190, D-60327 Frankfurt am Main und, sofern es sich um Luxemburger Fonds handelt, bei der DWS Investment S.A., 2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxembourg.

Risikohinweis
Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein.

Berechnung der Volatilität erfolgt auf täglicher Basis.

Alle Angaben ohne Gewähr
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Factsheet oder dem Verkaufsprospekt auf dem Reiter Downloads, Informationen zu Preisen im Hinblick auf die Depotführung und weitere Preisangaben finden Sie im entsprechenden Preisverzeichnis.

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.