Damit Wünsche in Erfüllung gehen

Ausbildung, Auto, erste Wohnung?

Bis unsere Kinder groß sind, kommt einiges an Ausgaben zusammen. Da lohnt es sich, rechtzeitig einen Sparplan für den Nachwuchs abzuschließen.

Die Niedrigzins-Phase macht die Produktauswahl aktuell ein wenig komplizierter, aber das DWS Komfort Depot bietet schon für die Kleinsten eine attraktive Lösung. Und das zu besonderen Konditionen.

Kein Depotentgelt bis zum

18. Geburtstag.

Gute Gründe, Vorsorge neu zu denken

 
  • 47% der Anleger sind unzufrieden mit ihrer Geldanlage.[1]
  • 0% historische Verlustwahrscheinlichkeit für Aktieninvestments bei einer Haltedauer von 13 Jahren.[2]
  • Über 31 Milliarden Euro werden deutsche Unternehmen in diesem Jahr an Ihre Aktionäre ausschütten.[3]
  • 48% der Sparbuch-Besitzer meinen, dass sie nicht das Bestmögliche aus ihrem Vermögen machen.[4]
  • 7,7% jährliche Rendite konnten Anleger in deutschen Aktienfonds in den zurückliegenden 20 Jahren durchschnittlich erzielen.[5]
  • 6,8 Milliarden Euro entgehen den deutschen Sparern seit 2010 durchschnittlich jedes Jahr wegen sinkender Zinsen.[6]
 

Merkmale des DWS Komfort Depot Junior

 
  • Einfach individuelle Anlageziele für den Nachwuchs festlegen, den oder die passenden Fonds auswählen und lossparen.
  • Unterwegs flexibel bleiben und zuzahlen, Beiträge anpassen oder pausieren.
  • Kurzfristig zugreifen können und Teil-/Entnahmen tätigen.
  • Auch regelmäßige Auszahlungen sind möglich.
  • Berufseinsteiger können das DWS Komfort Depot für ihre vermögenswirksamen Leistungen nutzen.

DWS Komfort Depot Junior für die Wünsche Ihrer Kinder und DWS Komfort Depot für Ihre eigenen Vorsorgeziele.

Alle Produktdetails von DWS Komfort Depot gelten auch für DWS Komfort Depot Junior.

 

Beispiel

 

Ansparen mit kleinen Beträgen

Langfristiges Ansparen lohnt sich. Auch mit kleinen Beträgen lassen sich viele Wünsche erfüllen. Damit man nicht den Überblick verliert, kann es praktisch sein, alle Sparziele in einem Produkt zu bündeln.

 
 

So kann DWS Komfort Depot Junior aussehen

Kleine Beiträge und größere Geldgeschenke bündeln - ein Anlagebeispiel.

DWS Komfort Depot Junior - Kein Depotentgelt für Kinder bis zum 18. Geburtstag

 

Sie möchten über 10 Jahre monatlich 10€ für einen Mountainbike zurücklegen.

Anlagedauer: 10 Jahre

 
DWS Balance1

Sie möchten monatlich 50€ zurücklegen, um in 20 Jahren ein Studium zu finanzieren.

Anlagedauer: 20 Jahre

 
DWS Dynamic1

Sie möchten das Geldgeschenk von Oma, einen einmaligen Betrag von 5.000€ für 25 Jahre zurücklegen und dann in eine Wohnung invertieren.

Anlagedauer: 25 Jahre

 
DWS Dynamic1

Sie möchten monatlich 40€ sparen und in 18 Jahren das erste Auto kaufen.

Anlagedauer: 18 Jahre

 
DWS Dynamic1

Sie möchten schon für die Rente Ihrer Kinder vorsorgen und planen 60 Jahre monatlich 85€ anzusparen.

Anlagedauer: 60 Jahre

 
DWS Dynamic1
 
1Es können Ausgabeaufschläge und fondsspezifische Kosten gemäß aktuellem Fonds-Verkaufsprospekt anfallen. Bitte beachten Sie auch das Preisverzeichnis/Konditionentableau der DWS Fondsplattform Frankfurt unter www.dws.de/konditionen.

Ausbildungssparen

Sparen für die Ausbildung Ihrer Kinder

Wissen Ihre Kinder schon, was sie einmal werden möchten? Oder ändert sich das noch wöchentlich? Für welche Ausbildung sich Ihre Kinder auch entscheiden – die damit verbundenen Kosten sind nicht zu unterschätzen. Von der Grundschule über die weiterführende Schule bis hin zur Berufsausbildung bzw. dem Studium. Die Ausgaben für Bücher, Hefte, sonstiges Lernmaterial, Kosten für Klassenfahren bis hin zu einem möglichen Schüleraustausch summieren sich. Und richtig große Blöcke kommen dann später für Bachelor- und Masterstudium dazu.

Rechtzeitig vorsorgen macht daher in jedem Fall Sinn. In der aktuellen Niedrigzinsphase ist es dabei wichtig, neben klassischen Sparformen auch andere Möglichkeiten zu überlegen. Zum Beispiel mit dem DWS Komfort Depot Junior.

 
 
 
 
 
 
 

Weitere Produktdetails

DWS Komfort Depot

Einfach zielgerichtet sparen

Weiterlesen

1. Quelle: Bundesverband deutscher Banken, Geldanlage 2015/2016, Dezember 2015

2. Quelle: Deutsches Aktieninstitut DAI, Aktienanlage ist Kopfsache, Mai 2015

3. Quelle: Bloomberg, Schätzungen – Ausschüttungen der DAX-Unternehmen 2016, Stand: Ende Dezember 2015

4. Quelle: Aktion-pro-Aktie.de, Stand: 21.01.2016

5. Nach Abgeltungsteuer und Soli, ohne Kirchensteuer, Quelle: FMH Finanzberatung, Renditerechner, Stand: 21.01.2016; BVI, Stand: 31.12.2015

6. Quelle: Die Zeit, Stand: November 2014

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.